Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Pkw Audi Q7 gestohlen ++ Einbrecher erbeuteten Zigaretten - Metallwand von Tankstelle aufgeschnitten ++ ... die Polizei kontrolliert für mehr Sicherheit im Straßenverkehr ++

Lüneburg (ots) - Presse - 12.03.14 ++

Lüneburg

Lüneburg - Pkw Audi Q7 gestohlen

Nach einem Pkw Audi Q7 TDI Quattro S-line fahndet die Lüneburger Polizei seit den Morgenstunden des 11.03.14. Vermutlich organisierte Fahrzeug-Diebe hatten den hochwertigen Pkw mit dem amtlichen Kfz-Kennzeichen LG-XX 454 in der Nacht aus einem Carport im Hasenburger Weg gestohlen und waren damit weggefahren. Es entstand ein Sachschaden von einigen zehntausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Hohnstorf - Einbrecher erbeuteten Zigaretten - Metallwand von Tankstelle aufgeschnitten

Durch ein in die Metallgebäudewand geschnittenes Loch brachen Unbekannte in der Nacht zum 12.03.14 in die Räumlichkeiten einer Tankstelle im Adolf-Lüchau-Weg ein. Die Täter öffneten vermutlich gegen 01:15 Uhr die Gebäudewand und erlangten diverse Zigarettenstangen und -schachteln. Es entstand ein Sachschaden mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Landkreise Lüneburg, Lüchow-Dannenberg, Uelzen - ... die Polizei kontrolliert für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Im Verlauf des 11.03.14 kontrollierte die Polizei in der Region in den drei Landkreisen an verschiedenen Orten und mobil den Fahrzeugverkehr. Parallel wurden auch Fahrzeugführer/mögliche reisende Täter von Einbruchdiebstählen kontrolliert.

Im Landkreis Lüneburg war die Polizei auch in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei mit gut 40 Einsatzkräften an insgesamt fünf Kontrollorten u.a. in St. Dionys, Hohnstorf, Kirchgellersen, Drögennindorf, Melbeck, in der Stadt Lüneburg sowie mobil unterwegs. Die Beamten ahndeten mehr als 70 Verkehrsverstöße mit Schwerpunkt Gurt- und Handy, legten einen Lkw still und leiteten Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Drogen im Straßenverkehr ein. Darüber hinaus wurden mehrere verdächtige Fahrzeugführer kontrolliert.

Im Landkreis Lüchow-Dannenberg war die Polizei mit gut 20 Einsatzkräften u.a. in Lüchow, Dannenberg und dem Amt Neuhaus primär an Grundschulen und Kindergärten unterwegs. Die Beamten ahndeten 50 Verkehrsverstöße mit Schwerpunkt Gurt- und nicht vorschriftsgemäße Sicherung von mitfahrenden Kindern.

Im Landkreis Uelzen war die Polizei mit gut 10 Einsatzkräften an insgesamt neun Kontrollorten primär an Grundschulen und Kindergärten unterwegs. Die Beamten ahndeten mehr als 20 Verkehrsverstöße mit Schwerpunkt Gurt- und Handy.

Lüchow-Dannenberg

Gusborn, Groß Gusborn - Birkenholz & Briketts gestohlen

Gut drei Meter Birkenholz sowie mehrere Packungen Briketts stahlen Unbekannte im Zeitraum vom 08. bis 11.03.14 aus einem Schuppen in der Siemener Straße. Es entstand ein Sachschaden von gut 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel. 05861-80079-0, entgegen.

Landkreise Lüneburg, Lüchow-Dannenberg, Uelzen - ... die Polizei kontrolliert für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Im Verlauf des 11.03.14 kontrollierte die Polizei in der Region in den drei Landkreisen an verschiedenen Orten und mobil den Fahrzeugverkehr. Parallel wurden auch Fahrzeugführer/mögliche reisende Täter von Einbruchdiebstählen kontrolliert.

Im Landkreis Lüneburg war die Polizei auch in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei mit gut 40 Einsatzkräften an insgesamt fünf Kontrollorten u.a. in St. Dionys, Hohnstorf, Kirchgellersen, Drögennindorf, Melbeck, in der Stadt Lüneburg sowie mobil unterwegs. Die Beamten ahndeten mehr als 70 Verkehrsverstöße mit Schwerpunkt Gurt- und Handy, legten einen Lkw still und leiteten Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Drogen im Straßenverkehr ein. Darüber hinaus wurden mehrere verdächtige Fahrzeugführer kontrolliert.

Im Landkreis Lüchow-Dannenberg war die Polizei mit gut 20 Einsatzkräften u.a. in Lüchow, Dannenberg und dem Amt Neuhaus primär an Grundschulen und Kindergärten unterwegs. Die Beamten ahndeten 50 Verkehrsverstöße mit Schwerpunkt Gurt- und nicht vorschriftsgemäße Sicherung von mitfahrenden Kindern.

Im Landkreis Uelzen war die Polizei mit gut 10 Einsatzkräften an insgesamt neun Kontrollorten primär an Grundschulen und Kindergärten unterwegs. Die Beamten ahndeten mehr als 20 Verkehrsverstöße mit Schwerpunkt Gurt- und Handy.

Uelzen

Landkreis Uelzen - Bad Bevensen/Uelzen/Esterholz - Tankmotorschiff kollidiert auf Elbe-Seiten-Kanal mit Böschung und schlägt Leck - gut 10 Tonnen Dieselkraftstoff laufen aus - Taucher dichten Leck ab - strafrechtliche Ermittlungen laufen

Gut 10 Tonnen Dieselkraftstoff verlor ein Tankmotorschiff nach einer Kollision mit einer Böschung auf dem Elbe-Seiten-Kanal im Bereich Secklendorf bis Schleuse Esterholz in den Morgenstunden des 12.03.14. Der 59-jährige Schiffsführer des Tankmotorschiffs (einwandig - beladen mit ca. 800 Tonnen Diesel und 220 Tonnen Heizöl - aus Haren/Ems) war in den frühen Morgenstunden des 12.03.14 auf dem Elbe-Seiten-Kanal in Richtung Süden unterwegs, als er aufgrund Unachtsamkeit in Höhe Secklendorf Steuerbord mit der Böschung kollidierte und sich ein Leck zuzog. Aufgrund der Lage des Lecks wurde dieses erst beim Schleusen in der Schleuse Esterholz gegen 07:00 Uhr bemerkt.

Wasserschutzpolizei und Feuer leiteten weitere Maßnahmen ein und alarmierten das zuständige Wasserschifffahrtsamt Uelzen sowie die Untere Wasserbehörde des Landkreises Uelzen.

Die Polizei untersagte die Weiterfahrt des Tankmotorschiff, das aktuell in einer Schleusenkammer in Esterholz liegt. Taucher sollen das Leck in der Bordwand abdichten. Die weiteren Maßnahmen der Feuerwehr sowie des Wasserschifffahrtsamtes dauern an.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Gewässerverunreinigung ein. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Im betroffenen Bereich des Elbe-Seiten-Kanals kam/kommt es aufgrund des ausgetretenen Dieselkraftstoff zu Geruchsbeeinträchtigungen.

Uelzen, OT. Westerweyhe - Einbruch in Schützenhaus

In das Schützenhaus Am Waterbusch brachen Unbekannte in der Nacht zum 11.03.14 ein. Die Täter öffneten gewaltsam eine Tür, drangen ins Gebäude ein und erbeuten aus einer Geldkassette einen geringen Bargeldbetrag. Es entstand ein Sachschaden von knapp mehr als 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Ebstorf - Müllcontainer brennt

Zum Brand eines Müllcontainers kam es in der Nacht zum 12.03.14 im Hans-Rasch-Weg. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der Plastik-Müllcontainer in der unbemerkt in Brand, so dass auch ein Zaun mit Holzverkleidung beschädigt wurde. Es entstand ein Sachschaden von gut 1000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf, Tel. 05822-96091-0, entgegen.

Wrestedt, OT. Niendorf II - mit Pkw überschlagen - "Glück gehabt!"

Ohne Blessuren blieben ein 19-jähriger Fahrer eines Pkw Daimler und sein Mitfahrer bei einem nicht unspektakulären Verkehrsunfall in den Abendstunden des 11.03.14 zwischen Wrestedt und Niendorf II. Der junge Mann war aus ungeklärter Ursache gegen 20:15 Uhr mit seinem SLK nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, touchierte eine Straßenbaum und überschlug sich auf einem Acker. Es entstand ein Sachschaden von gut 8000 Euro.

Ebstorf - mit Rehwild zusammengestoßen - leicht verletzt

Mit einem Reh kollidierte ein Motorradfahrer in den späten Nachmittagsstunden des 11.03.14 auf der Landesstraße 250 zwischen Melzingen und Ebstorf. Der 53-jährige Fahrer eines Motorrads BMW war gegen 18:45 Uhr in Richtung Ebstorf unterwegs, als ein Reh von rechts die Fahrbahn querte. Es kam zum Frontalzusammenstoß, wodurch der Motorradfahrer stürzte, über den Asphalt schleuderte und sich leicht verletzte. Es entstand ein Sachschaden von gut 3000 Euro.

Landkreise Lüneburg, Lüchow-Dannenberg, Uelzen - ... die Polizei kontrolliert für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Im Verlauf des 11.03.14 kontrollierte die Polizei in der Region in den drei Landkreisen an verschiedenen Orten und mobil den Fahrzeugverkehr. Parallel wurden auch Fahrzeugführer/mögliche reisende Täter von Einbruchdiebstählen kontrolliert.

Im Landkreis Lüneburg war die Polizei auch in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei mit gut 40 Einsatzkräften an insgesamt fünf Kontrollorten u.a. in St. Dionys, Hohnstorf, Kirchgellersen, Drögennindorf, Melbeck, in der Stadt Lüneburg sowie mobil unterwegs. Die Beamten ahndeten mehr als 70 Verkehrsverstöße mit Schwerpunkt Gurt- und Handy, legten einen Lkw still und leiteten Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Drogen im Straßenverkehr ein. Darüber hinaus wurden mehrere verdächtige Fahrzeugführer kontrolliert.

Im Landkreis Lüchow-Dannenberg war die Polizei mit gut 20 Einsatzkräften u.a. in Lüchow, Dannenberg und dem Amt Neuhaus primär an Grundschulen und Kindergärten unterwegs. Die Beamten ahndeten 50 Verkehrsverstöße mit Schwerpunkt Gurt- und nicht vorschriftsgemäße Sicherung von mitfahrenden Kindern.

Im Landkreis Uelzen war die Polizei mit gut 10 Einsatzkräften an insgesamt neun Kontrollorten primär an Grundschulen und Kindergärten unterwegs. Die Beamten ahndeten mehr als 20 Verkehrsverstöße mit Schwerpunkt Gurt- und Handy.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: