Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Feuer in Seniorenwohnanlage ++ 92-Jähriger schwebt in Lebensgefahr ++ zehn weitere Personen erleiden Rauchgasvergiftung ++ brennende Zigarette vermutlich Auslöser ++ 250.000 Euro Sachschaden ++

Lüneburg (ots) - ++ Feuer in Seniorenwohnanlage ++ 92-Jähriger schwebt in Lebensgefahr ++ zehn weitere Personen erleiden Rauchgasvergiftung ++ brennende Zigarette vermutlich Auslöser ++ 250.000 Euro Sachschaden ++

Lüchow-Dannenberg - Hitzacker

Zu einem schweren Brand in einer Altenheimwohnanlage kam es in den Nachmittagsstunden des 09.03.14 in der Professor-Borchling-Straße in Hitzacker. Gegen 16:15 Uhr war es in der Erdgeschosswohneinheit eines 92-Jährigen zu dem Feuer gekommen. Dieses breitete sich aus, so dass Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehren mehr als ein Dutzend Personen (Senioren) aus den Wohneinheiten evakuieren mussten. Insgesamt zehn Bewohner der Anlage im Alter zwischen 47 und 94 Jahren erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und wurden in der Folge in umliegenden Krankenhäusern behandelt. Die Wohnungsverwaltung stellte den Betroffenen Ersatzwohnungen bzw. Hotelzimmer zur Verfügung, die die Wohnungen durch Rauch und Löschwasser nicht mehr bewohnbar sind. Den 92-Jährigen konnten die Einsatzkräfte unter Atemschutz nur schwer verletzt aus seiner Wohnung bergen. Er schwebt derzeit auch einer schweren Rauchgasvergiftung in Lebensgefahr

Nach derzeitigen Ermittlungen war das Feuer aufgrund einer brennenden Zigarette auf einem Sofa in der Wohnung des 92-Jährigen ausgebrochen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Den Sachschaden beziffert die Polizei derzeit mit gut 250.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: