Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg
Lüchow-Dannenberg
Uelzen vom 07.-09.03.2014 ++

Bilf vom Verkehrsunfall in Bardowick

Lüneburg (ots) -

   -- Ehemann schlägt Frau und muss gehen -- 

Lüneburg: Ein 45-Jähriger hat seine 27-jährige Ehefrau am Freitag Mittag nach einem Streit mit der Faust ins Gesicht geschlagen und in die Hand gebissen. Zwie ihrer Kinder habe dies mit ansehen müssen. Gegenüber der Polizei öffnete sich die Ehefrau und gab weitere Gewaltübergriffe ihres Mannes in den letzten Jahren an. Zum Schutz der Frau und der Kinder wurde der Mann für zwölf Tage aus der Wohnung gewiesen. Ein Strafverfahren wurde gegen den Mann eingeleitet.

   -- Schlägerei im Stintmarktviertel -- 

Lüneburg: Nachdem am Samstag gegen vier Uhr mehrere männliche Personen eine 19-Jährige aus dem Landkreis Uelzen in einer Gaststätte bedrängt und unsittlich berührt hatten, flüchtete diese auf die Straße. Sie wurde von ihnen verfolgt und weiter belästigt. Mehrere Personen versuchten, die Frau zu schützen. Daraufhin kam es zu einer Schlägerei vor einem Imbiss Auf dem Kauf. Ein 23-jähriger Mann wurde zu Boden geschlagen und hier weiter mit Fäusten, Fußtritten und einer Gehhilfe geschlagen. Eine weitere 35-jährige männliche Person wurde durch einen Flaschenwurf am Kopf getroffen und brach zusammen. Er wurde dem Klinikum zur stationären Behandlung zugeführt. Einige Täter sollen ein südeuropäisches Aussehen gehabt haben. Ca. 20 Minuten später zogen zwei pöbelnde Männer über den Stintmarkt und suchten Streit mit mehreren Gästen. Zwei von ihnen wurden geschlagen und leicht verletzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden unter 04131-292215.

   -- Betrunkener Radfahrer -- 

Lüneburg: Am Samstag Morgen fiel einer Streifenbesatzung in der Jägerstraße ein 28-jähriger Radfahrer auf, der Schwierigkeiten hatte, seine Richtung zu halten. Zudem drohte er aufgrund seiner Fahrweise zu stürzen. Bei der Kontrolle wurde einer erhebliche Alkoholbeeinflussung festgestellt. Da der Radfahrer einen Alcotest ablehte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

   -- Radfahrerin stürzt, Pkw-Fahrer flüchtet -- 

Lüneburg: Am Freitag Mittag gegen 13 Uhr befuhren drei Kinder mit ihren Fahrrädern die Bernsteinstraße in Richtung Bardowick. An einer Kuppe kam ihnen ein Pkw entgegen. Eine 12-Jährige musste dem Pkw ausweichen und stürzte dabei. Der Pkw-Fahrer hielt kurz an, sprach mit der Radfahrerin, setzte dann aber seine Fahrt fort. Der Pkw-Fahrer oder Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden, Tel.: 04131-292215.

   -- Diebstahl aus Postfahrzeug -- 

Lüneburg: Am Frühen Samstag Nachmittag lieferte ein 59-jähriger Zusteller im Lüner Damm aus. Er ließ seinen Paket-Lkw unverschlossen stehen und kehrte alsbald zurück. Diese Zeit nutzte ein unbekannter Täter, bemächtigte sich eines Päckchens und eines Paketes sowie der privaten Tasche des Zustellers. Der Täter verschwand in unbekannte Richtung.

   -- Diebstahl aus Pkw -- 

Lüneburg: In der Nacht zu Samstag schlug ein Unbekannter in der Lüner Straße eine Scheibe eines Suzuki ein. Aus dem Pkw entwendete er eine Sporttasche mit Sportutensilien.

   -- Betrunkene Pkw-Fahrerin überschlägt sich -- 

Bardowick: In der frühen Sonntag Nacht befuhr eine 25-Jährige die Straße Am Markt. Diese ist zur Verkehrsberuhigung in S-Kurven ausgebaut. Die Fahrerin verlor hier die Kontrolle über ihren VW und geriet ins Schleudern. Durch Anstoß an den Bordstein überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen. Der verletzten Fahrerin halfen Passanten aus dem Pkw. Sie wurde mit dem Rettungs-wagen ins Klinikum verbracht. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Zeugen und Helfer werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden, Tel.: 04131-292215.

   -- Alkohol im Straßenverkehr -- 

Uelzen: Am Samstag beobachtete eine Zeugin gegen 10.00 Uhr, wie ein 66-jähriger Uelzener auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Uelzen in seinem PKW Korn trank. Anschließend fährt er mit seinem PKW los. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass er 3,33 Promille hatte. Eine Blutprobe wird durchgeführt, sein Führerschein wurde einbehalten und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

   -- Unfall unter Alkoholeinwirkung -- 

Bad Bodenteich: Eine 39-jährige Frau aus Soltendieck befuhr mit ihrem PKW die Landstraße 265 im Bereich Bodenteich. Im Ortsteil Schostorf kam sie von der Straße ab und landete auf einem Acker. Der Wagen wurde total demoliert. Bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit wurde festgestellt, dass die Frau einen Promillewert von 3,13 pustete. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde einbehalten und ein Strafverfahren eingeleitet.

   -- Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten  -- 

Bad Bodenteich: Ein 42-jähriger Wrestedter befuhr mit seinem PKW in Bad Bodenteich die Neustädter Straße am Samstag um 20.31 Uhr. Kurz vor der Einmündung zum Distelkamp querten eine 11 Jährige und eine 14 Jährige die Straße. Der Fahrzeugführer erkennt dieses zu spät und kann trotz eingeleiteter Vollbremsung eine Kollision nicht verhindern. Beide Kinder werden durch den Aufprall schwer verletzt und werden in die Kliniken Uelzen und Gifhorn verbracht. Lebensgefahr bestehe nicht.

   -- Alkohol im Straßenverkehr -- 

Uelzen: Am Sonntag befuhr ein 38-jähriger Gifhorner mit seinem PKW in auffälliger Weise den Kreisel der alten B 4 in Höhe Mc Donald gegen 07.30 Uhr. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrzeugführers wurde festgestellt, dass er Alkohol getrunken hatte. Er pustete 1,41 Promille. Trotz leichter Gegenwehr wurde er zur Dienststelle verbracht. Auch bei der Entnahme einer Blutprobe sperrte er sich zunächst, was ihm allerdings nichts nützte. Eine Strafanzeige wurde gefertigt, sein Aus-ländischer Führerschein wird einen Sperrvermerk erhalten.

   -- Schwerer Diebstahl eines Hochdruckreinigers -- 

Unbekannte Täter brachen in dem Zeitraum von Mo., 03.03. bis Fr., dem 07.03.2014 in Königshorst, Am Felde, an einem Nebengebäude eine Tür auf und entwendeten aus dem Gebäude einen Heisswasser-Hochdruckreiniger der Marke Kärcher. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lüchow in Verbindung zu setzen.

   -- Körperverletzung (Häusliche Gewalt), Fahren ohne Fahrerlaubnis,
      Trunkenheit im Verkehr infolge Drogenbeeinflussung -- 

Gartow: Ein 38jähriger in Hamburg gemeldeter Mann setzte über einen längereren Zeitraum andauernd seine in der Samtgemeinde Gartow lebende Ehefrau in deren Wohnung durch körperliche und verbale Übergriffe unter Druck. Die Frau leidete bereits unter erheblichen Angstzuständen und nutzte die vorrübergehende Abwesenheit des Mannes, um sich mit ihren Kindern zur Polizei zu flüchten. Ihr Mann eignete sich derweil ihren PKW an und fuhr damit davon, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Bei dem späteren Antreffen des Mannes in der Wohnung der Frau wurden bei ihm Auffälligkeiten auf eine Drogenbeeinflussung festgestellt. Von dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Anschließend wurde er aus der Wohnung verwiesen und ihm eine Kontaktaufnahme zu seiner Frau untersagt. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

   -- Verkehrsunfallflucht -- 

Dannenberg: Ein bisher unbekannter Unfallverursacher stieß am Fr., dem 07.03.2014, in der Zeit zwischen 19:30 -19:45 Uhr mit einem unbekannten, vermutlich weissen Fahrzeug gegen einen in Dannenberg, Develangring 1, auf dem dortigen REWE-Parkplatz abgestellten PKW Opel und beschädigte diesen an der gesamten rechten Fahrzeugseite. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 292215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 29 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: