Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Polizei ermittelt Täter nach Straßenraub ++ Zusammenstoß nach Vorfahrtverstoß auf der Bundesstraße 209 - schwer verletzt ++ angetrunken bei "Rotlicht" über die Ampel ++ Serie von Pkw-Aufbrüchen

Lüneburg (ots) - Presse - 07.03.14 ++

Lüneburg

Lüneburg - Polizei ermittelt Täter nach Straßenraub auf 18-Jährigen - Ermittlungen zu Mittäter dauern an

Nach dem Raubüberfall auf einen 18-Jährigen in der Nacht zum 05.03.14 konnte die Polizei bereits einen dringend Tatverdächtigen ermitteln und erkennungsdienstlich behandeln. Mehrere hundert Euro Bargeld hatten zwei südländisch aussehende Personen dem 18-Jährigen in der Nacht zum 05.03.14 in der Alfred-Delp-Straße geraubt. Die Täter hatten dem jungen Mann gegen 00:10 Uhr nach dem Besuch einer Spielhalle aufgelauert, ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen und aus der Geldbörse das Bargeld geraubt. Sie flüchteten im Anschluss (siehe auch Pressemitteilung v. 05.03.14). Ermittler das Fachkommissariates Raubkriminalität konnten noch im Verlauf des 05.03. einen dringend tatverdächtigen 21-jährigen Lüneburger ermitteln und u.a. dessen Wohnung durchsuchen. Der junge Mann, der am selben Tag noch bei der Polizei erkennungsdienstlich behandelt wurde, schweigt zu den Vorwürfen und seinem Mittäter. Die Ermittlungen bzgl. des zweiten Täters und der Beute dauern an.

Hohnstorf - Zusammenstoß nach Vorfahrtverstoß auf der Bundesstraße 209 - schwer verletzt

Schwerere Verletzungen erlitt ein 23-jähriger Fahrer eines Pkw VW Golf in den Morgenstunden des 07.03.14 auf der Bundesstraße 209. Ein 45-jährige Fahrer eines Pkw VW Passat war gegen 07:40 Uhr von der Bundesstraße aus Richtung Lauenburg kommend nach links auf die Landesstraße 219 abgebogen. Dabei übersah der 45-Jährigen den entgegenkommenden Pkw VW des 23-Jährigen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Pkw des Verursachers noch gegen einen von der Landesstraße kommenden im Kreuzungsbereich stehenden Linienbus. Keiner der zehn Insassen wurde dabei verletzt. Für die Unfallaufnahme musste die Bundesstraße bis ca. 09:30 Uhr teilweise einseitig gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von gut 20.000 Euro.

Lüneburg - angetrunken bei "Rotlicht" über die Ampel

Nach dem Hinweis von Zeugen bzgl. eines Rotlichtverstoßes eines Mercedes-Fahrers in den späten Abendstunden des 06.03.14 in der Lindenstraße, konnte die Polizei den 69-jährigen Fahrer in der Folge gegen 21:45 Uhr kontrollieren. Bei ihm stellten die Beamten einen Alkoholwert von 0,75 Promille fest und leiteten ein entsprechendes Strafverfahren ein.

Lüneburg/Bardowick - Serie von Pkw-Aufbrüchen

Mehrere im Lüneburger Stadtgebiet sowie in Bardowick abgestellte Pkw der Marken Daimler, Opel, und Skoda brachen Unbekannte in der Nacht zum 07.03.14 auf. Betroffen waren insgesamt vier Fahrzeuge im Eulenweg, Am Bargenturm sowie in der Daimlerstraße und der Hamburger Landstraße in Bardowick. Die Täter zerstörten jeweils eine Scheibe und erbeuteten eine Handtasche, eine Geldbörse, eine Lederjacke sowie ein Ladekabel, so dass ein Sachschaden von mehr als 2500 Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Lüneburg - Auseinandersetzung in Kneipe - uneinsichtiger "Schläger" landet im Polizeigewahrsam

Äußerst uneinsichtig zeigte sich ein 29-Jähriger nach einer körperlichen Auseinandersetzung in den frühen Morgenstunden des 07.03.14 in einer Kneipe Am Stintmarkt. Der junge Mann war gegen 03:30 Uhr mit einem 25-Jährigen in Streit geraten, schlug ihm mit der Faust ins Gesicht und warf einen Barhocker nach einem weiteren 25-Jährigen, der den Streit schlichten wollte. Dabei traf der "Schläger" eine 52-Jährige, die leichte Verletzungen erlitt. Nachdem die alarmierte Polizei ein Strafverfahren gegen den 29-Jährigen einleitete, sprachen die Beamten auch einen Platzverweis gegen den Täter aus. Diesem verweigerte er sich, so dass die Polizei den uneinsichtigen Täter Ingewahrsam nehmen musste.

Lüneburg - schwarzer Audi fährt verbotswidrig auf Straße ein → Ergebnis: Auffahrunfall

Nach einem Auffahrunfall in den Morgenstunden des 03.03.14 in der Straße Vor dem Neuen Tore sucht die Polizei den Fahrer des unfallverursachenden schwarzen Pkw Audi. Der Audi-Fahrer war gegen 07:30 Uhr verbotswidrig (Verbotszeichen der Ausfahrt) durch eine Einfahrt von einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes auf die Straße Vor den Neuen Tore gefahren. Dort mussten mehrere Pkw abbremsen, so dass es zu einem Auffahrunfall zwischen einem Kleinkraftrad und einem Pkw VW Golf kam. Die 23 Jahre alte Fahrerin des Kleinkraftrads, welches auf den Golf auffuhr erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 1300 Euro. Der Audi-Fahrer verschwand mit seinem Fahrzeug von der Unfallstelle. Gegen ihn ermittelt die Polizei jetzt wegen Verkehrsunfallflucht. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215 bzw. 29-2449, entgegen.

Thomasburg - blaue Hochplane mit Alu-Spriegel eines Pferdeanhängers gestohlen

Eine blaue Hochplane mit Alu-Spriegel eines Pferdeanhängers stahlen Unbekannte in der Nacht zum 07.03.14 von einem Grundstück einer Ponyfarm in der Bavendorfer Straße. Die Täter hatten den Aufbau von des Anhängers demontiert. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel. 05852-97891-0, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

   -> keine Meldungen 

Uelzen

Uelzen - betrunkene Autofahrerin fährt auf - 2,2 Promille

Vermutlich aufgrund ihrer Alkoholisierung verursachte eine 44-jährige Fahrerin eines Pkw Ford Mondeo aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg in den Abendstunden des 06.03.14 in der Ebstorfer Straße einen Verkehrsunfall. Die betrunkene Fahrerin hatte gegen 19:50 Uhr spät bemerkt, dass der 65-jährige Fahrer eines Pkw Daimler verkehrsbedingt an einer Ampel in Höhe der Lüneburger Straße halten musste. Der Ford fuhr auf den Daimler auf, so dass ein Sachschaden von gut 2000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei der 44-Jährigen einen Alkoholwert von 2,2 Promille fest.

Uelzen - Fensterscheibensegment mit Betonstück eingeworfen

Das Segment einer Fensterscheibe eines Wohnzimmers in der Hauenriede warfen Unbekannte in der Nacht zum 07.03.14 vom einem Stück einer Betonplatte ein. Es entstand ein Sachschaden von gut 600 Euro. In der Vergangenheit gab es bereits ähnliche Taten, zu denen die Ermittlungen andauern. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen, OT. Hanstedt II/ Bad Bodenteich, OT. Overstedt - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit - ohne Führerschein

In den Nachmittagsstunden des 06.03.14 kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 71 - Hanstedter Straße. Dabei waren insgesamt vier Fahrer zu schnell unterwegs.

Auch in Overstedt kontrollierte die Polizei in den späten Nachmittagsstunden. Dort waren innerorts insgesamt fünf Fahrer zu schnell. Schnellster war ein 28 Jahre alter Autofahrer mit 77 km/h. Er war zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, so dass ihn ein entsprechendes Strafverfahren erwartet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: