Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Betrunkener sorgt für Ärger in Wohneinrichtung und bei der Polizei ++ "Auseinandersetzung" in Arztpraxis ++ ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit - Fahrverbote ++

Lüneburg (ots) - Presse - 21.02.14 ++

Lüneburg

Lüneburg - Betrunkener sorgt für Ärger in Wohneinrichtung und bei der Polizei

Für "mächtig Ärger" sorgte ein betrunkener 31-Jähriger in einer Wohneinrichtung Beim Benedikt in den späten Abendstunden des 20.0214. Der junge Mann hatte gegen 21:20 Uhr vermutlich mehrere Kleidungsstücke sowie Bargeld aus dem Zimmer eines ebenfalls 31-Jährigen gestohlen. Dort ertappt schlug der Dieb dem Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht.

Gegen 23:00 Uhr wollte der 31-Jährige dann in die Ratsbücherei gelangen, Am Marienplatz, eindringen, wurde jedoch durch den dortigen Sicherheitsdienst abgewiesen. Daraufhin griff der Betrunkene den Sicherheitsdienst an, wodurch beide Personen stürzten. Die Polizei nahm in der Folge den Aggressor, bei dem in der Folge ein Alkoholwert von 1,74 Promille festgestellt wurde, in Polizeigewahrsam. Auch hier leistete der Mann Widerstand und zerstörte Inventar auf der Polizeiwache. Neben zwei Körperverletzungsanzeigen erwarten den Lüneburger auch Anzeigen wegen Widerstand und Sachbeschädigung.

Lüneburg - junge Männer stehlen Handtasche

Eine am Boden liegende Handtasche einer 14-Jährigen stahlen zwei 14 und 17 Jahre alte junge Männer in den späten Nachmittagsstunden des 20.02.14 Am Sande. Die Täter hatten gegen 17:00 Uhr die Tasche an sich genommen und verschwanden mit mehreren weiteren gleichaltrigen Personen in einem Durchgang. Dort entnahmen sie das Bargeld aus der Handtasche und ließen dieses verschwinden. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den beiden jungen Männer/Jugendlichen aufgenommen.

Radbruch - Autofahrerin verunfallt - gegen Baum gefahren

Mit einem Baum kollidierte eine 59-jährige Fahrerin eines Pkw Opel Vectra in den Mittagsstunden des 21.02.14 auf der Kreisstraße 42 zwischen Bardowick und Radbruch. Die Frau war gegen 11:40 Uhr im Bereich der Abzweigung nach Mechtersen aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße abgekommen, gegen einen Baum geprallt und wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert worden. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Am Vectra entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von gut 1000 Euro.

Adendorf - Pkw aufgebrochen

Einen auf einem Grundstück in der Helene-Lange-Straße abgestellten Pkw Daimler Chrysler brachen Unbekannte in der Nacht zum 21.02.14 auf. Die Täter öffneten das Fahrzeug und erbeuteten ein Navigationsgerät samt Zubehör sowie Bargeld, so dass ein Sachschaden von einigen hundert Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Lüneburg - "Auseinandersetzung" in Arztpraxis

Zu einer handfesten Auseinandersetzung in einer Arztpraxis Am Sande kam es in den Morgenstunden des 21.02.14. Zwei 32 und 31 Jahre alte Personen (Patienten) war gegen 08:15 Uhr verbal aneinander geraten, worauf der 31-Jährige den Kontrahenten schubste und dafür einen Schlag mit der Faust ins Gesicht "kassierte". Die Polizei leitete Strafverfahren wegen Körperverletzung ein.

Lüneburg - ... die Polizei kontrolliert

In den Morgenstunden des 21.02.14 kontrollierte die Polizei verstärkt in der Lüneburger Innenstadt. Dabei mussten die Beamten im Bereich der Fußgängerzone Rosenstraße/An den Brodbänken insgesamt 25 Verstöße ahnden (u.a. Befahren der Fußgängerzone und Gurt).

Landkreis Lüneburg - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit - Fahrverbote

In den Morgen-, Mittags-, Nachmittags- und Abendstunden des 20.02.14 kontrollierte die Polizei mit einem sog. PPS-Wagen die Geschwindigkeit auf verschiedenen Hauptverkehrsadern im Landkreis Lüneburg. Dabei waren insgesamt 20 Fahrer zu schnell unterwegs. Einen 39-Jährigen Autofahrer erwartet mit 151 km/h auf der Ostumgehung (Tempo 100-Bereich) ein Fahrverbot. Gleiches gilt für einen Autofahrer, der mit 119 km/h in einer 70 km/h-Zone gemessen wurde.

Lüchow-Dannenberg

Gartow, OT. Quarnstedt - Pkw VW Golf V gestohlen

Einen Pkw VW Golf V mit dem amtlichen Kfz-Kennzeichen DAN-TA 13 stahlen Unbekannte in der Nacht zum 21.02.14 von einem Grundstück Quarnstedt. Die Polizei hat Fahndungsmaßnahmen nach dem Fahrzeug eingeleitet. Es entstand ein Sachschaden von einigen tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Dannenberg - Roller-Fahrer übersehen

Leichte Verletzungen erlitt ein 20-jähriger Motorroller-Fahrer in den Nachmittagsstunden des 20.02.14 in der Lüchower Straße. Ein 24-jähriger Fahrer eines Pkw Ford Fiesta hatte den Roller-Fahrer gegen 16:15 Uhr beim Queren der Lüchower Straße übersehen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Es entstand ein Sachschaden von gut 650 Euro.

Uelzen

Uelzen/OT. Holdenstedt - Einbrecher auch bei der Feuerwehr - keine Beute

Neben dem Schützenhaus in Holdenstedt (siehe Pressemitteilung v. 20.02.14) suchten die Einbrecher in der Nacht zum 20.02.14 auch das Feuerwehrgerätehaus in der Borner Straße heim. Die Täter öffneten gewaltsam eine Tür, gelangten ins Gebäude, machten jedoch keine Beute. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Einbruch in Hospiz

In das Hospiz am Stadtwald brachen Unbekannte in der Nacht zum 21.02.14 ein. Die Täter hatten mehrere Fenster aufgebrochen, die Räume durchsucht, jedoch vermutlich keine Beute machen können. Es entstand ein Sachschaden von gut 1500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Himbergen, OT. Brockhimbergen - E-Bikes, Fahrräder und Kettensägen gestohlen

In eine Garage auf einem Gelände im Bereich Fuchsberg brachen Unbekannte in der Nacht zum 20.02.14 ein. Die Täter brachen ein Schloß auf und stahlen drei E-Bikes, zwei Fahrräder sowie drei Kettensägen, so dass erheblicher Sachschaden in Höhe von einigen tausend Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-98781-0, entgegen.

Uelzen - CD-Diebe festgestellt - Strafverfahren eingeleitet

Gleich 17 CDs und BluRays stahlen zwei Männer in den Morgenstunden des 20.02.14 in einem Drogeriemarkt in der Veerßer Straße. Zeugen hatten die Diebe gegen 09:30 Uhr und die Polizei alarmiert. Die Beamten konnten die zwei 38 und 56 Jahre alten Täter stellen und die "Beute" beschlagnahmen. Parallel stellten die Beamten bei einem der Männer ein Einhandmesser fest, so dass Strafverfahren wegen Diebstahls und Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet wurden.

Uelzen - Reifen zerstochen

Alle vier Reifen eines auf einem Parkplatz in der Dieterichstraße abgestellten Pkw VW zerstachen Unbekannte im Zeitraum vom 19. bis 20.02.14. Es entstand ein Sachschaden von gut 800 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - unter Drogeneinfluss unterwegs

Einen 16 Jahre alten Fahrer eines Kleinkraftrads kontrollierte die Polizei in den Mittagsstunden des 19.02.14 in der Fritz-Reuter-Straße. Bei der Kontrolle des jungen Manns gegen 11:45 Uhr stellten die Beamten dabei den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf THC verlief positiv, so dass den jungen Mann entsprechende Strafverfahren erwarten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: