Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ hoher Sachschaden nach Brand einer Ölmühle ++ Scheune mit Ölmühle, Tank und Photovoltaikanlage betroffen ++ Löscheinsatz dauert an ++ Sachschaden im siebenstelligen Eurobereich ++

Lüneburg (ots) - ++ hoher Sachschaden nach Brand einer Ölmühle ++ Scheune mit Ölmühle, Tank und Photovoltaikanlage betroffen ++ Löscheinsatz dauert an ++ Sachschaden im siebenstelligen Eurobereich ++

Landkreis Uelzen - Gerdau, OT. Bargfeld

Zu einem Großschadensfeuer kam es in den späten Abendstunden des 20.02.14 in der Ortschaft Bargfeld bei Gerdau. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet gegen 23:30 Uhr ein größerer Scheunenkomplex, in dem sich eine Ölmühle befindet, in Brand. Mehr als 120 Einsatzkräfte verschiedener Feuerwehren versuchten im Verlauf der Nacht den Band zu löschen. Die Löscharbeiten dauern derzeit noch an.

Bei der Ölmühle handelt es sich um einen örtlichen Betrieb, der seit 2007 aus regionalen Rapssaateinkäufen nach eigenen Angaben pro Jahr ca. 2.000.000 Liter Rapsöl u.a. als Kraftstoff herstellt. Neben der Ölmühle befindet sich ein 15.000 Liter-Tank mit Rohöl in der Scheune sowie eine größere Photovoltaikanlage auf dem Dach. Der Gesamtkomplex wurde durch das Feuer erheblich in Mitleidenschaft gezogen/zerstört, so dass von einem Sachschaden von mehr als 1.000.000 Euro ausgegangen werden muss.

Nach ersten Informationen gibt es keine verletzten Personen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an, so dass aktuell weder Brandstiftung noch eine technische Ursache ausgeschlossen werden können.

Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/
Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: