Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Getreide-Lkw mit Anhänger verunfallt auf Bundesstraße 216 ++ Elektromaschinen von Baustelle gestohlen ++ betrunken & ohne Führerschein unterwegs - 1,68 Promille ++ ... die Polizei kontrolliert

Lüneburg (ots) - Presse - 19.02.14 ++

Lüneburg

Bavendorf/Dahlenburg - Getreide-Lkw mit Anhänger verunfallt auf Bundesstraße 216

Nach einem Verkehrsunfall eines Getreide-Lkw mit Anhänger musste die Bundesstraße 216 zwischen Bavendorf und Dahlenburg in den Morgenstunden des 19.02.14 voll gesperrt werden. Der 21-jährige Fahrer des Lkw war gegen 06:45 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, so dass der Lkw ins Schleudern und dann in den Graben geriet und der Anhänger teilweise die Fahrbahn blockierte. Nach ersten Schätzungen ergossen sich gut 10 Tonnen Getreide teilweise auf die Straße sowie in den Seitenraum, so dass für die Bergungsmaßnahmen die Bundesstraße bis in die späten Morgenstunden voll gesperrt werden musste. Der Fahrer blieb unverletzt. Es enstand ein Sachschaden von gut 20.000 Euro.

Echem - Elektromaschinen von Baustelle gestohlen

Diverse Elektromaschinen und Kabel stahlen Unbekannte in der Nacht zum 18.02.14 vom Gelände einer Baustelle (Neubau Kälberställe) auf dem Gelämde eines Betriebs Zur Bleeke. Die Täter brachen einen Container auf und transportierten diverse Elektromaschinen und Kabel ab, so dass ein Sachschaden von einigen hundert Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Wohnung

In eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses Hinter der Saline brachen Unbekannte in den Mittagsstunden des 18.02.14 ein. Die Täter öffneten zwischen 12:30 und 13:15 Uhr gewaltsam eine Tür, gelangten in die Wohnung und erbeuteten Bargeld. Es entstand ein Sachschaden von wenigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Lüneburg - Pkw-Aufbruch misslingt

Einen auf einem Parkstreifen in der Feldstraße abgestellten Pkw Fiat Punto brachen Unbekannte in den Nachmittagsstunden des 18.02.14 auf. Die Täter hatten zweischen 16:30 und 18:00 Uhr gewaltsam auf das Schloss eingewirkt, jedoch das Fahrzeug nicht öffnen können. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Lüneburg - betrunken unterwegs - 2,58 Promille

Eine Fahrerin eines Pkw Ford Fiesta stoppte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 18.02.14 Am Wienebütteler weg. Bei der Kontrolle der 50-jährigen Fahrerin stellten die Beamten gegen 16:00 Uhr einen Alkoholwert von 2,58 Promille fest, so dass die Dame jetzt ein entsprechendes Strafverfahren mit Führerscheinentzug zu erwarten hat.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - Radfahrer übersehen - leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt ein 65-jähriger Radfahrer in den Morgenstunden des 18.02.14 bei einem Verkehrsunfall in der Bergstraße. Eine 50-jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai hatte den Radfahrer gegen 11:00 Uhr übersehen, so dass es zum Zusammenstoß kam und der Radler stürzte. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro.

Uelzen

Emmensdorf - Diebstahl aus Gartenhaus

Werkzeug sowie Angelsachen stahlen Unbekannte in den Nacht zum 18.02.14 aus einem verschlossenen Gartenhaus Papenberg. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen entgegen.

Uelzen - betrunken & ohne Führerschein unterwegs - 1,68 Promille

Den Fahrer eines Pkw Seat Ibiza stoppte die Polizei in den frühen Abendstunden des 18.02.14 im Bohldamm. Bei der Kontrolle des 34-Jährigen stellten die Beamten gegen 18:45 Uhr einen Alkoholwert von 1,68 Promille fest. Darüber hinaus war der Fahrer nicht im besitz eines Führerscheins, so dass ihn entsprechende Strafverfahren erwarten.

Uelzen - unter Drogeneinfluss unterwegs

Eine 23 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Audi unter Drogeneinfluss stoppte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 18.02.14 in der Ringstraße. Bei der jungen Frau stellten die Beamten gegen 14:45 Uhr den Einfluss von Marihuana (THC) fest.

Bollensen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Auf der Landesstraße 270 bei Bollensen kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 18.02.14 die Geschwindigkeit. Dabei waren insgesamt19 Fahrer in der dortigen 70 km/h-Zone zu schnell unterwegs. Der Schnellste wurde mit 103 km/hz gemessen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/
Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: