Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg
Lüchow-Dannenberg
Uelzen vom 07. - 09.02.2014 ++

Lüneburg (ots) -

   -- Mann Am Sande zusammengeschlagen -- 

Lüneburg: Am späten Freitag Nachmittag hielt sich ein 34-jähriger Lüneburger in der Nähe der Bushaltestelle Am Sande auf. Aus bislang nicht geklärten Gründen griffen ihn vier unbekannte männliche Täter an, schlugen und traten auf ihn ein und verletzten ihn, so dass er mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht werden musste. Dort wurden seine Verletzungen behandelt. Die Täter flüchteten zu Fuß in die Fußgängerzone. Eine Fahndung verlief erfolglos.

   -- Überfall auf Spielhalle -- 

Lüneburg: Am frühen Freitag Abend betrat eine maskierte männliche Person eine Spielhalle in der Bleckeder Landstraße. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte er von der Spielhallenaufsicht die Herausgabe des Kassengeldes. Unter Mitnahme von mehreren hundert Euro flüchtete er anschließend zu Fuß. Der Mann ist ca. 165 - 170 cm groß, hat eine stämmige Figur und war bekleidet mit schwarzen Herrenschuhen, einer blauen ausgewaschenen Jeans, braunen Lederhandschuhen und einer braunen Mütze. Hinweise an die Polizei Lüneburg, 04131-292215.

   -- Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall -- 

Lüneburg: In der frühen Samstag Nacht wartet ein 47-jähriger Lüneburger in seinem Taxi in der Lünertorstraße vor der Rotlicht zeigenden Lichtsignalanlage. Auf dem Beifahrersitz befindet sich eine 43-jährige Lüneburgerin. Von hinten nähert sich ein 40-jähriger Lüneburger und fährt auf die wartende Taxe auf. Die Beifahrerin sowie der Verursacher werden hierdurch verletzt. Der Verursacher ist alkoholisiert und führt einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 1,6%o ergibt. Auf der Polizeidienststelle wird ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein einbehalten. Ein Strafverfahren gegen ihn wurde eingeleitet.

   -- Einbruch in Jugendhilfeeinrichtung -- 

Lüneburg: In der Nacht zu Samstag stiegen Unbekannte durch ein Fenster in ein Haus einer Jugendhilfeeinrichtung im Reiherstieg ein. Aus dem Büro wurden Geldkassetten mit mehreren hundert Euro mitgenommen.

   -- Einbruch in Pkw -- 

Scharnebeck: Am frühen Samstag Abend wurde die Seitenscheibe eines Citroen, der in der Straße Röthenkuhlen stand, eingeschlagen. Aus dem Inneren des Pkw nahm der Täter eine Handtasche mit. Darin befand sich u.a. eine Geldbörse, Bargeld sowie ein Handy.

   -- Einbruch in Sonnenstudio -- 
   Bienenbüttel: In der Nacht zu Samstag stellten UT eine Leiter an 
die Hauswand eines Sonnenstudios in der Ebstorfer Straße. 
Anschließend schlugen UT ein Fenster ein, stiegen ein und entwendeten
eine geringe Bargeld aus dem dortigen Sonnenstudio.
   -- Versuchter Einbruchdiebstahl in Einfamilienhaus -- 

Bienenbüttel: Am Freitag Abend drang ein unbekannter Täter durch die zuvor aufgehebelte Terrassentür in ein Wohnhaus Am Krummbach ein. Hier durchsuchte er das Haus. Nach ersten Feststellungen wurde nichts entwendet.

   -- Ladendiebstahl -- 

Uelzen: Zwei 35-jährige Uelzener haben am Freitagmittag etwa 15 Abendkleider von einem Kleiderständer eines Modegeschäfts in der Veerßener Straße entwendet. Der Ständer befand sich im Eingangsbereich des Geschäfts. Die Kleider haben einen Wert von ca.2000.- Euro. Einer der Beiden steht weiterhin im Verdacht, seit Anfang des Jahres eine zur Zeit unbekannte Menge an Blusen von einem anderen Modegeschäft auf die gleiche Weise entwendet zu haben. Bei seiner Festnahme wurde eine geringe Menge Rauschgift gefunden. Der Täter ist Drogenkonsument und dürfte seinen Lebensunterhalt damit bestreiten.

   -- Verkehrsunfall -- 

Rieste: Am Samstag dem 08.02.14 kam eine 21-jährige Dahlenburgerin auf der Kreisstraße zwischen Rieste und Steddorf mit ihrem PKW gegen 05.20 Uhr ins Schleudern. Sie prallte dann frontal gegen einen Baum. Obwohl die Airbags alle auslösten, der PKW ein Totalschaden ist, wurde sie nur leicht verletzt. Als Unfallursache dürfte stellenweises Glatteis auf der Fahrbahn gewesen sein.

   -- Verkehrsunfall -- 

Zarenthien: Am Samstagmorgen um 08.10 Uhr befuhr ein 39-jähriger Suhlendorfer (Bet 01) mit seinem PKW die B 493 im Bereich Zarenthien . Nach dem Durchfahren einer Rechtskurve kommt er aufgrund von Eisglätte auf die Gegenfahrbahn und kollidiert hier seitlich mit dem PKW eines 34-jährigen entgegenkommenden Wrestedters (Bet 02). Fahrer (02) mit Beifahrer werden verletzt ins Klinikum nach Uelzen verbracht. Durch umherfliegende Teile wird ein drittes Fahrzeug beschädigt. An beiden Fahrzeugen entstanden Schäden von insgesamt ca. 13.000.- Euro.

   -- Geschwindigkeitskontrollen -- 

Eimke: Am Freitag wurden in der Zeit von 13.30 - 16.15 Uhr Geschwindigkeitskontrollen auf der B 71 in Eimke durchgeführt. Es wurden 15 Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt, 6 Barverwarnungen ausgesprochen und ein Handyverstoß festgestellt.

   -- Dreister Diebstahl -- 

Schwemlitz: In der Nacht vom Freitag auf Samstag( 7./8.2.14 ) entwendeten bisher unbekannte Täter nahe der Ortschaft Schwemlitz die komplette Umzäunung des neu angelegten Regenwasserrückhaltebeckens. Das Becken liegt direkt an der Bundesstraße 191. Nach ersten Ermittlungen haben die Täter 69 Gittermatten in grün mit einer Länge von 250cm und einer Höhe von 160 cm von den Zaunpfosten abgeschraubt und mit einem Fahrzeug, vermutlich Transporter oder Pritschenwagen, abtransportiert. Sämtliches Befestigungs- matrerial wurde zurückgelassen. Der Materialwert dürfte bei ca. 6000 Euro liegen. Wem zur fraglichen Zeit in der Ortschaft Schwemlitz etwas aufgefallen ist oder wer seit Samstag eine entsprechende Menge solcher Gittermatten gelagert oder verbaut gesehen hat, möge sich an die Polizei Rosche 05803691 wenden.

   -- Brandstiftung an PKW -- 

Durch unbekannte/n Täter wird in der Nacht von Samstag auf Sonntag gg. 03:30 Uhr in der Gemarkung Hohenvolkfien ein nicht zugelassener PKW VW Polo auf eine Ackerfläche neben der Kreisstraße 21 gefahren und anschließend in Brand gesetzt. Der PKW brennt vollständig aus. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lüchow in Verbindung zu setzen.

   -- Einbruchdiebstahl aus Wochenendhaus -- 

Unbekannte Täter verschafften sich in dem Tatzeitraum von So., 02.02.2014 bis Fr., 07.02.2014 durch Aufhebeln eines Fensters Zugang zu einem Wochenendhaus in der Straße Hohlweg in Neu Darchau, Ortsteil Katemin. Aus dem Gebäude wurde ein Fernseher sowie eine Spaltaxt entwendet.

   -- Versuch des Einbruchdiebstahls in leerstehendes Wohnhaus -- 

Bisher unbekannte Täter drangen in dem Zeitraum von Do., 06.02.2014 bis Sa., 08.02.2014 gewaltsam in ein zur Zeit leerstehendes Wohnhaus in der Lüchower Straße 26 in Dannenberg ein. Im Gebäude wurde Mobilar beschädigt sowie ein Wasserhahn geöffnet, so dass Wasser nach Außen treten konnte. Diebesgut wurde nicht erlangt. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Dannenberg in Verbindung zu setzen.

   -- Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr -- 

Bisher unbekannte Randalierer rissen am Sonntagmorgen, gegen 02:00 Uhr, an der Kreisstraße 8, in Höhe der Gemarkung Göttien mehrere Leitpfähle und Verkehrszeichen aus ihrer Verankerung und warfen sie auf die Fahrbahn. Durch eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin konnten die Gegenstände rechtzeitig von der Fahrbahn entfernt werden, so dass es zu keiner weiteren Schädigung kam. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Lüchow in Verbindung zu setzen.

   -- Trunkenheit im Verkehr - infolge Alkohol -- 

Ein 36jähriger Fahrzeugführer aus Perleberg befuhr am Samstagabend, gg. 21:55 Uhr, mit seinem PKW in Neuhaus öffentliche Straßen, obwohl er unter Alkoholeinwirkung stand. Hierbei fiel er einer Streifenwagenbesatzung auf, als er eine Einbahnstraße in entgegen der Fahrtrichtung befuhr. Ein Atemalkoholtest ergab 1,43 Promille. Von ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde gegen ihn eingeleitet.

   -- Trunkenheit im Verkehr - infolge Alkohol -- 

Ein 33jähriger Fahrzeugführer aus der Samtgemeinde Lüchow befuhr am Samstag, gg. 14:20 Uhr, mit seinem PKW in der Gemarkung Schnega öffentliche Straßen, obwohl er unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm eine Konzentration von 0,42 mg/l, entsprechend 0,84 Promille. Gegen ihn wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeiten-verfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 292215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 29 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: