Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Wohnhaus-Einbrecher nach "Großfahndung" gestellt ++ Jugendliche vorläufig festgenommen ++

Lüneburg (ots) - ++ Wohnhaus-Einbrecher nach "Großfahndung" gestellt ++ Jugendliche vorläufig festgenommen ++

Rullstorf/Boltersen

Nach einem Einbruch in ein Wohnhaus, Im Sod, in Boltersen in den Mittagsstunden des 24.01.14 konnte die Polizei zwei Einbrecher nach einer "Großfahndung" kurze Zeit später vorläufig festnehmen. Die Einbrecher hatten gegen 11:45 Uhr eine Terrassentür des Wohnhauses aufgebrochen und wurden vermutlich durch ein Familienmitglied bei der Tatausführung gestört. Die sofort alarmierte Polizei konnte die zwei vermeintlichen Täter in Boltersen sowie einem Waldstück auch durch Spuren im Schnee verfolgen. Dabei kamen neben mehreren Streifenwagen auch mehrere Polizeihunde sowie ein Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Gegen 12:30 Uhr "klickten" dann nach erfolgreicher Fahndung "die Handschellen", so dass die Einsatzkräfte die zwei dringend tatverdächtigen 16-Jährigen vorläufig festnehmen konnten. Die Jugendlichen mit albanischen bzw. serbischen Wurzeln aus dem südlichen Landkreis Lüneburg werden derzeit von Ermittlern zum Einbruch vernommen. Die Ermittlungen auch zu weiteren Einbrüchen der jüngsten Vergangenheit in der Region dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: