Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Raubüberfall auf Spielhalle - Täter flüchtet mit Bargeld ++ Einbruch in Geschäft - Jugendliche am Werk? ++ Zeugen nach spektakulären Verkehrsunfall gesucht ++

Lüneburg (ots) - Presse - 16.01.14 ++

Lüneburg

Lüneburg - Raubüberfall auf Spielhalle - Täter flüchtet mit Bargeld

Nach einem flüchtigen Spielhallenräuber fahndet die Lüneburger Polizei nach einem Raub in den frühen Morgenstunden des 16.01.14 auf eine Spielhalle in der Kurt-Huber-Straße. Der schwarz gekleidete Täter hatte gegen 07:45 Uhr die Spielhalle betreten, mit der Hand in der Tasche eine Waffe angedeutet und die Angestellte zur Herausgabe von mehreren hundert Euro Bargeld bezwingen. Mit der Beute flüchtete der Täter in Richtung Skaterbahn. Trotz schnellem Einsatz von mehr als 40 Beamten sowie Polizeihunden verlief die Fahndung bis dato ohne Erfolg.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

männlich ca. 180 cm groß kräftig Bekleidung: schwarze Mütze, schwarze Jacke mit Schulterklappen, schwarze Jogginghose mit weißen Streifen, Turnschuhe.

Die weiteren Ermittlungen dauern an. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Wohnhaus

In ein Einfamilienhaus in der Kurt-Schumacher-Straße brachen Unbekannte im Zeitraum vom 11. bis 15.01.14 ein. Die Täter öffneten gewaltsam eine Terrassentür, durchsuchten das Gebäude und erbeuteten Bargeld. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Geschäft - Jugendliche am Werk?

Drei auffällig gekleidete Jugendliche beobachteten Zeugen nach einem Einbruch in ein Schreibwarengeschäft im Wulf-Werum-Center in den späten Abendstunden des 15.01.14. Die Unbekannten hatten gegen 22:00 Uhr eine rückwärtige Scheibe eingeschlagen, waren ins Geschäft eingestiegen, machten jedoch keine Beute. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Barum - Einbruch in Bungalow - Schmuckkasten weg

In ein Bungalow/Einfamilienhaus im Fliederweg brachen Unbekannte in den Nachmittagsstunden des 15.01.14 ein. Die Täter hatten zwischen 13:00 und 20:45 Uhr eine Terrassentür geöffnet, durchsuchten die Räume und nahmen einen Schmuckkasten sowie ein Navigationsgerät mit. Es entstand ein Sachschaden von einigen tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Rullstorf - Dieselkraftstoff abgezapft

Gut 350 Liter Dieselkraftstoff erbeuteten Unbekannte in der Nacht zum 15.01.13 aus einem in der Nähe der Kreisstraße 39 abgestellten Bagger auf dem Gelände des dortigen Kieswerks. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel. 04136-91239-0, entgegen.

Lüneburg - Zeugen nach Verkehrsunfallfluchten gesucht!

Nach einer Verkehrsunfallflucht in der Nacht vom 07. auf den 08.01.14 Auf der Rübekuhle sucht die Polizei mögliche Zeugen. Ein Unbekannter hatte einen schwarzen Pkw Audi Avant beschädigt und war dann weitergefahren. Es entstand ein Sachschaden von gut 1500 Euro.

Zu einem weiteren Verkehrsunfall mit Flucht kam es in den Nachmittagsstunden des 14.01.14. Ein unbekannter BMW-Fahrer hatte gegen 17:30 Uhr in einer Rechtskurve im Dorf einen Linienbus überholt. Aufgrund Gegenverkehrs musste BMW wieder schnell einscheren, so dass er einen Pkw Mercedes touchierte, so dass ein Sachschaden von gut 500 Euro entstand. Hinweise nimmt die beiden Fällen die Polizei Lüneburg unter Tel. 04131-29-2215, bzw. -29-2449, entgegen.

Reppenstedt - Zeugen nach spektakulären Verkehrsunfall gesucht - vom Bremspedal abgerutscht - Fußgängerin im Glück

Ohne größere Verletzungen endete ein Verkehrsunfall in den Morgenstunden des 16.01.14 im Kreisverkehr Lüneburger Straße. Nach derzeitigen Ermittlungen war eine 90-jährige Fahrerin eines Pkw Renault Clio gegen 10:15 Uhr im Kreisverkehr vom Bremspedal ihres Fahrzeugs abgerutscht, kollidierte glücklicherweise nicht mit einer auf dem dortigen Fußgängerüberweg gehenden 69-Jährigen (verfehlte diese nur knapp), fuhr über eine Sperrfläche in den Gegenverkehr, verfehlte auch hier glücklicherweise eine durch Notbremsung ausweichende 59-jährige Fahrerin eines Pkw VW, fuhr über den rechtsseitigen Radweg und kollidierte mit einem Zaun. Es entstand ein Sachschaden von gut 4000 Euro. Die Polizei bittet Unfallzeugen, sich mit der Polizei Reppenstedt, Tel. 04131-66388, in Verbindung zu setzen.

Lüchow-Dannenberg

   - ohne Meldungen 

Uelzen

Bad Bevensen - Einbruch in Friseursalon

In einen Friseursalon, Am Bahnhof, brachen Unbekannte in der Nacht zum 16.01.14 ein. Die Täter öffneten gewaltsam die Eingangstür, durchsuchten den Salon, brachen mehrere Geldkassetten sowie ein Friseurkoffer auf und erbeuteten einen geringen Bargeldbetrag. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-98781-0, entgegen.

Bad Bevensen - Fahrzeug beschädigt - Lack zerkratzt & Reifen zerstochen

Wegen Sachbeschädigung ermittelt die Polizei nach massiver Vandalismus an einem in der Virchowstraße abgestellten Pkw Hyundai Accent im Zeitraum vom 13. bis 15.01.14. Unbekannte hatten den Lack des Fahrzeugs zerkratzt, ein Loch in die Motorhaube sowie in einen Reifen gestochen sowie blaue Farbe über das Fahrzeug gekippt, so dass ein Sachschaden von gut 2000 Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-98781-0, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: