Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ "zu langsam" - Ladendieb mit Haftbefehl ++ ... die Polizei überwacht die Geschwindigkeit ++ aufgrund Unterzuckerung von Straße abgekommen ++

lüneburg (ots) - Presse - 08.01.14 ++

Lüneburg

Lüneburg - "zu langsam" - Ladendieb mit Haftbefehl

Zu schnell für einen Ladendieb waren zwei Detektive in den Abendstunden des 07.01.14 in der Sülztorstraße. Der 37-Jährige hatte gegen 19:00 Uhr versucht in einem Einkaufsmarkt in der Sülztorstraße zwei Flaschen mit Alkoholika zu stehlen, wurde dabei jedoch ertappt, liess die Flaschen zurück und versucht zu Fuß zu flüchten. Die Detektive verfolgten den Täter und überwältigten diesen, so dass die alarmierte Polizei nur noch die "Handschellen klicken lassen musste". Bei dem bereits polizeibekannten Täter fanden die Beamten auch einen kleine Beutel mit einer geringen Menge vermutlich "Speed". Darüber hinaus war der Lüneburger durch die Staatsanwaltschaft Göttingen zur Festnahme ausgeschrieben, so dass er in Haft ging. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Bleckede - ohne Führerschein unterwegs

Einen Autofahrer ohne gültige Fahrerlaubnis stoppte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 07.01.14 in der Zollstraße. Bei der Kontrolle des 22-jährigen Fahrers eines Pkw Ford Fiesta gegen 17:30 Uhr stellte sich heraus, dass dieser keinen Führerschein besaß. Ihn erwartet jetzt ein entsprechendes Strafverfahren.

Lüneburg - Lampenpfahl beschädigt

Einen Lampenpfahl beschädigten Unbekannte im Zeitraum vom 03. bis 07.01.14 in der Wiliam-Watt-Straße. Dabei wurde der Pfahl aus der Verankerung gerissen und die Mauer beschädigt, so dass auch die Glaskuppel der Lampe zu Bruch ging. Es entstand ein Sachschaden von gut 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Lüneburg - Heckscheibe beschädigt

Die Heckscheibe eines in einem Wendehammer in der Alfred-Delp-Straße abgestellten Pkw VW Golf beschädigten Unbekannte im Zeitraum vom 07. auf den 08.01.14. Die Scheibe zersprang, so dass ein Sachschaden von gut 800 Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Bardowick - Steuergerät aus Reisebus gestohlen

Im Zeitraum vom 02. bis 07.01.14 bauten Unbekannte aus einem in der Hamburger Straße abgestellten Reisebus eine Steuergerät sowie einen Brennkopf eines Heizgerätes aus. Die Täter hatten eine Seitenklappe geöffnet. Es entstand ein Schaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel. 04131-92505-0, entgegen.

Landkreis Lüneburg - ... die Polizei überwacht die Geschwindigkeit

Mit einem sog. PPS-Geschwindigkeitsmessfahrzeug überwachte die Polizei in den Nachmittags- und Abendstunden des 07.01.14 die Geschwindigkeit auf verschiedenen Straßen im Landkreis. Dabei ahndeten die Beamten insgesamt 12 Geschwindigkeitsverstöße, davon ein Fahrverbot (38-jähriger Audi-Fahrer mit 149 km/h) sowie ein Verstoß Überholen im Überholverbot.

Lüchow-Dannenberg

Woltersdorf, OT. Oerenburg - aufgrund Unterzuckerung von Straße abgekommen

In einem Straßengraben kam der Fahrer eines Pkw Daimler in den Morgenstunden des 07.01.14 in Oerenburg zum Stehen. Der 67-jährige Mann hatte gegen 11:00 Uhr aufgrund Unterzuckerung die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, kam nach rechts von der Straße ab, beschädigte mehrere Zaunelemente und kam in einem Graben zum Stehen. Er erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 4300 Euro.

Amt Neuhaus, OT. Neuhaus - Zigarettenautomaten beschädigt

Einen an einer Außenwand in der Lüneburger Straße angebrachten Zigarettenautomaten beschädigten Unbekannte im Zeitraum vom 11.12. bis 06.01.14. Es entstand ein Sachschaden von gut 2500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Neuhaus, Tel. 038841-20732, entgegen.

Uelzen

Uelzen - Einbrecher flüchtet

Zu einem Einbruch in die Büroräume einer Einrichtung in der Dieterichstraße kam es in der Nacht zum 08.01.14. Ein Unbekannter hatte gegen 02:00 Uhr ein rückwärtiges Fenster gewaltsam geöffnete, war ins Gebäude belangt und dieses durchsucht. Ein Zeuge bemerkte den Einbrecher, so dass dieser zu Fuß vermutlich ohne Beute die Flucht in Richtung Bahndamm ergriff. Es entstand ein Sachschaden von gut 150 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Bargeld erbeutet

In eine Tagesklinik in der Alewinstraße brachen Unbekannte in der Nacht zum 08.01.13 ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein Kellerfenster sowie mehrere Türen. Darüber öffneten sie eine Geldkassette und erbeuteten Bargeld. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Geldbörse gestohlen

Die Geldbörse eines 63-Jährigen stahlen Unbekannte in den späten Nachmittagsstunden des 06.01.14 in der St.-Viti-Straße. Dem Senior war die Brieftasche nach Verlassen eines Einkaufsmarktes abhanden gekommen. Am Folgetag fand der 63-Jährige in seinem Briefkasten wieder. Unbekannte hatten diese dort hineingeworfen. Das Bargeld in Höhe von einigen hundert Euro fehlte jedoch. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Radfahrerin übersehen - Kopfplatzwunde

Eine 59-jährige Radfahrerin übersah ein Fahrer eines Pkw Audi in den späten Nachmittagsstunden des 07.01.14 in der Dieterichstraße. Der 28-jährige Audi-Fahrer wollte gegen 18:15 Uhr nach links in die Dieterichstraße einbiegen und übersah die vorfahrtsberechtigte Radfahrerin. Diese stürzte und erlitt eine Kopfplatzwunde. Es entstand ein Sachschaden von gut 1200 Euro.

Bad Bodenteich/Abbendorf - ... die Polizei kontrolliert

In den Nachmittagsstunden des 07.01.14 kontrollierte die Polizei u.a. in Bad Bodenteich und auf der Landesstraße 266 in der Ortsdurchfahrt Abbendorf die Geschwindigkeit. In Abbendorf waren insgesamt 18 Fahrer zu schnell unterwegs. In Bad Bodenteich verwarnten die Beamten insgesamt drei Radfahrer, die ohne entsprechende Beleuchtung unterwegs waren. Darüber hinaus kontrollierte die Polizei auch in den Morgenstunden des 08.01.14 in Bad Bodenteich und ahndete insgesamt acht weitere Verkehrsverstöße.

Wriedel/Arendorf - Geschwindigkeitskontrolle

In den Nachmittagsstunden des 07.01.14 kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit auf der Landesstraße 250. Dabei waren insgesamt 13 Fahrer zu schnell unterwegs.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: