Polizeiinspektion Stade

POL-STD: 86-jähriger Mann aus Jork bei Arbeitsunfall tödlich verletzt, Radfahrer bei Unfall in Stade schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen

Unfallstelle Jork

Stade (ots) - 1. 86-jähriger Mann aus Jork bei Arbeitsunfall tödlich verletzt

Am heutigen Vormittag kam es gegen 09:45 h in Jork in der Straße "Hinter der Mühle" zu einem tödlichen Arbeitsunfall.

Zu der Zeit hatte ein 86-jähriger Jorker dort mit einem Trecker mit Mähgerät eine Wiese neben seinem Wohnhaus gemäht.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Jorker dann unter den laufenden Schlegelmäher und zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu.

Der Buxtehuder Notarzt und die Besatzung des Horneburger Rettungswagens konnten ihm nicht mehr helfen, er verstarb noch an der Unfallstelle.

40 Feuerwehrleute der Ortswehren Borstel, Hove, Ladekop und Mittelnkirchen waren alarmiert und rückten zu Rettungs- und Bergungsarbeiten an der Einsatzstelle an.

Tatortermittler der Polizeiinspektion Stade und Polizeibeamte aus Jork nahmen noch vor Ort die Ermittlungen zu genauen Unfallursache auf.

Foto in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

2. Radfahrer bei Unfall in Stade schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen

Am Freitagnachmittag gegen 15:30 h kam es in Stade im Lerchenweg zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer schwere Verletzungen erlitt.

Ein 61-jähriger Fahrer eines Ford Fiesta aus Drochtersen hatte zur Unfallzeit beim Abbiegen mit seinem PKW den ihm entgegenkommenden, auf einem Fußgängerüberweg die Straße querenden 68-jährigen Radfahrer aus Stade übersehen.

Es kam zum Zusammenstoß zwischen Auto und Rad und der 68-Jährige stürzte auf die Fahrbahn. Er zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst ins Stader Elbeklinikum eingeliefert werden.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die sonstige Hinweise zum Unfallhergang oder den Beteiligten geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizeiinspektion Stade zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: