Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Bei Durchsuchungen in Stade und im Alten Land Drogen, Bargeld und diverse Hehlerware sichergestellt - zwei 35- und 49-jährige mutmaßliche Drogenhändler in Haft

Stade (ots) - Seit November 2015 wurden beim Zentralen Kriminaldienst der Polizeiinspektion Stade umfangreiche Ermittlungen wegen des Verdachts auf Drogenhandel gegen zwei 35- und 49-jährige Beschuldigte geführt.

Der 35-Jährige war ins Visier der Beamten geraten, als er aus seinem Audi heraus an verschiedenen Stellen im Stader Stadtgebiet Kokain abgegeben hatte.

Im Rahmen der Ermittlungen kam dann heraus, dass ein Obsthof im Alten Land dafür offenbar als Drogenversteck fungierte und ein 49-jähriger Komplize als Kontaktperson und Helfer für den 35-Jährigen anzusehen war.

Am Donnerstag, den 01.09. gegen 18:00 h schlugen die Ermittler dann in einer groß angelegten Aktion zu, nahmen die beiden Beschuldigten fest und durchsuchten insgesamt vier verschiedene Objekte in Stade, Bassenfleth und Steinkirchen.

Vorher konnten die Beamten noch einen mutmaßlichen 25-jährigen Stader als Drogenkäufer vorläufig festnehmen, der aber später wegen fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt werden musste.

In den Durchsuchungsobjekten fanden die Beamten dann über 150 Gramm Kokain und über 30 Gramm vermutliches Heroin, fast 6.500 Euro Bargeld und diverse Hehlerware wie z. B. Autoradios, Navigationsgeräte, Camcorder, Kopfhörer, Blue-Ray Recorder, Handys, Armbanduhren, Computer und Messersets.

Die Beschuldigten wurden zunächst in den Stader Polizeigewahrsam eingesetzt wo sie sich einer erkennungsdienstliche Behandlung und ersten Vernehmungen unterziehen mussten.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stade wurde am Freitag, den 02.09. vom Amtsgericht Stade Untersuchungshaftbefehl gegen die beiden Männer erlassen und beide in eine niedersächsische Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen dauern weiter an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: