Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Auseinandersetzungen halten Polizei und Rettungsdienst in der vergangenen in Atem 2. Einsatz im am Bahnhof in Horneburg

POL-STD: Auseinandersetzungen halten Polizei und Rettungsdienst in der vergangenen in Atem
2. Einsatz im am Bahnhof in Horneburg
Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort

Stade (ots) - In der vergangenen Nacht gegen 00:48 Uhr wurde der Polizei durch mehrere Anrufer eine körperliche Auseinandersetzung zwischen 20-25 Personen am Bahnhof Horneburg im dortigen Cafe Central gemeldet.

Vier Streifenwagen wurden aus Buxtehude und Stade zunächst zum Einsatzort entsandt. Dort hatte sich die Lage inzwischen beruhigt, diverse Personen hielten sich im und vor dem Lokal und auf der Bahnhofstraße auf.

Drei Personen erlitten bei der Auseinandersetzung leichte Verletzungen, eine von ihnen und musste nach der Erstversorgung durch den Buxtehude Notarzt vom Rettungsdienst ins Elbeklinikum eingeliefert werden.

Da bei der Meldung von einer deutlichen höheren Zahl von Betroffenen ausgegangen werden musste, wurde auch hier der "Massenanfall von Verletzten" MANV ausgelöst und insgesamt neben dem Buxtehuder Notarzt und der Organisationsleiter Rettungsdienst noch 9 Rettungswagen sowie die Feuerwehr Horneburg zur Unterstützung des Rettungsdienstes und zum Ausleuchten der Einsatzstelle eingesetzt. Insgesamt waren hier somit ca. 40 Kräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr im Einsatz.

Die Verletzten und die Zeugen konnten keine genauen Angaben über den Tathergang machen, nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ist eine Gruppe von 5 bis 6 Personen unvermittelt in den Außenbereich der Bar gestürmt und hatten angefangen, auf Gäste einzuprügeln. Dabei wurde auch Mobiliar der Bar eingesetzt und durch die Gegend geworfen.

Die Täter konnten in die Dunkelheit flüchten, einer von ihnen wurde zwischenzeitlich identifiziert.

Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: