Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Schwerer Verkehrsunfall in der Gemarkung Ahlerstedt, Fahrer möglicherweise unter Drogeneinfluss --- Volltrunkene Pkw-Fahrerin kommt in Harsefeld von der Fahrbahn ab

VU Ahlerstedt

Stade (ots) - Am Freitag, den 12.08.16, gegen 15.15 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Ahlerstedt die Landesstraße 124 aus Richtung Wangersen kommend in Richtung Ahlerstedt. Nach Angaben von Zeugen soll er kurz nach der Ortschaft Wangersen mehrere andere Fahrzeuge zügig überholt haben. Kurz vor der Ortschaft Bokel (hier ist die Geschwindigkeit auf 60 km/h begrenzt) überholte er weitere Fahrzeuge. Dabei übersah er offensichtlich den herannahenden Gegenverkehr und scherte dann derart hart nach rechts ein, dass er die Gewalt über das Fahrzeug verlor, nach rechts von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Straßenbaum stieß. Durch die Wucht des Anpralls wurde der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen und ca. 50 Meter weiter auf einen gegenüberliegende Weide geschleudert. Der Fahrer des Fahrzeuges und sein 21-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt. Bei dem Fahrer wurde wegen des Verdachts einer Drogenbeeinflussung eine Blutentnahme veranlasst.

Foto in der Pressemappe der Polizei Stade

Am Freitag, den 12.08.16, gegen 23:00 Uhr, befuhr eine 41-jährige Frau aus Harsefeld mit ihrem Pkw den öffentlich zugänglichen Parkplatz in der Buxtehuder Straße, geriet über einen Bordstein, durchfuhr eine Hecke und kam mit der Vorderachse im dortigen Graben zum Stillstand. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass sie stark unter Alkoholeinfluss stand. Es wurde der Wert von 3,83g%o gemessen. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Herbert Kreykenbohm
Telefon: 04141-102 305
E-Mail: herbert.Kreykenbohm@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: