Polizeiinspektion Stade

POL-STD: 21-jähriger Mann durch Messerstich in Stade verletzt

Stade (ots) - Am Freitag, dem 29.07.2016, gegen 21:10 Uhr, wurde der Polizei Stade über Notruf eine verletzte Person gemeldet, die zu Fuß durch den Bielfeldtweg laufen würde. Diese Person hätte ein Stichverletzung im Oberkörper. Die Beamten konnten kurz darauf in der Bremervörder Straße die verletzte Person in Begleitung mehrerer anderer Personen feststellen. Der verletzte 21-jährige Mann afghanischer Herkunft wird dem eingetroffenen Rettungswagen übergeben. Von dem Verletzten und den Zeugen war trotz erheblicher Verständigungsschwierigkeiten zu erfahren, dass es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Bielfeldtweg zu Streitigkeiten gekommen war, die mit einem Messerstich endeten. Die Polizei suchte nun die Wohnung auf und traf auf den Beschuldigten und auf weitere Zeugen. Die Angaben der Anwesenden bestätigten, dass es in der von Täter und Opfer bewohnten Wohnung zu einem heftigen Streit gekommen war, bei dem schließlich das Opfer durch den 31-jährigen Beschuldigten mit einem Brotmesser verletzt wurde. Täter, Opfer und alle Zeugen stammen aus Afghanistan und haben die gleiche Wohnanschrift. Der Beschuldigten wurde vorläufig festgenommen und am Folgetag dem Haftrichter vorgeführt. Die Unterbringung in einer Justizvollzugsanstalt wurde anordnet. Die Verletzungen des Opfers stellten sich als nicht lebensbedrohlich heraus. Der Mann verblieb aber zur weiteren Beobachtung im Krankenhaus. Das Fachkommissariat der Polizei Stade ermittelt wegen Gefährlicher Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Herbert Kreykenbohm
Telefon: 04141-102 305
E-Mail: herbert.Kreykenbohm@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: