Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Schwerer Verkehrsunfall in Stade

POL-STD: Schwerer Verkehrsunfall in Stade
Unfall Stade 2907_4

Stade (ots) - Am Freitag, dem 29.07.16, gegen 12:30 Uhr, ereignete sich in Stade auf der Bundesstraße 73 ein sehr schwerer Verkehrsunfall. Ein 44-jähriger Pkw-Fahrer aus Stade befuhr mit seinem Pkw VW Beetle die Bundesstraße 73 aus Richtung Cuxhaven kommend. Aufgrund der Arbeiten an der Lichtzeichenanlage an der Kreuzung B73/B74 kam es zu einem nicht unerheblich Rückstau. Der 44-Jährige wollte zwischen den Straßen "Am Steinkamp" und "Lerchenweg" -wie schon andere Fahrzeuge vor ihm- trotz der doppelten durchgezogenen Linie auf der Fahrbahn wenden, um eine andere Wegstrecke zu benutzen. Bei dem Wendemanöver kam es auf der Gegenfahrbahn zum Zusammenstoß mit einem 27-jährigen Motorradfahrer aus Kutenholz, der entgegenkam. Durch den Anprall verlor der Motorradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr über die rechtsseitig der Straße gelegene Böschung und prallte dort gegen einen Baum. Fahrer und Fahrzeug kamen schließlich am Fahrbahnrand zum Stillstand. Mehrere Zeugen erklärten an der Unfallstelle, dass der Motorradfahrer mit unverantwortlich hoher Geschwindigkeit gefahren sei. Durch den Anprall erlitt der Motorradfahrer lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Hamburger Klinik geflogen. Der VW-Fahrer und seine zum Unfallzeitpunkt auf dem Beifahrersitz sitzende Ehefrau blieben nach bisherigem Stand unverletzt. Die Bundesstraße 73 musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt, da ein Sachverständiger mit der Untersuchung des Unfallherganges beauftragt wird.

Fotos in der Bildmappe der Polizei Stade

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Herbert Kreykenbohm
Telefon: 04141-102 305
E-Mail: herbert.Kreykenbohm@polizei.niedersachsen.de


Medieninhalte
5 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: