Polizeiinspektion Stade

POL-STD: 21-jähriger Opelfahrer bei Unfall in Dollern verletzt

POL-STD: 21-jähriger Opelfahrer bei Unfall in Dollern verletzt
Feuerwehrleute streuen ausgelaufene Betriebsstoffe ab

Stade (ots) - Am heutigen Nachmittag gegen kurz nach 15:00 h kam es in Dollern auf der Bundesstraße 73 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 21-jähriger Opelfahrer verletzt wurde.

Der junge Mann war aus Richtung Horneburg gekommen und dann am Ortseingang von dollern aus bisher ungeklärter Ursache nach links von seiner Fahrspur abgekommen und gegen einen Straßenbaum auf der dortigen Mittelinsel geprallt.

Durch die Wucht der Kollision wurde der Astra herumgeschleudert und blieb im rechten Seitenraum entgegen der Fahrrichtung schwer beschädigt stehen.

Da zunächst davon ausgegangen wurde, dass der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt worden sein könnte, wurden die Feuerwehren aus Dollern und Horneburg alarmiert und rückten mit ca. 30 Feuerwehren aus.

Da sich die Unfallstelle ab nur ca. 100 Meter vom Gerätehaus der Ortswehr Dollern entfernt befand, war dann schnell klar, das sich der Fahrer selbst aus seinem völlig zetstörten Fahrzeug befreien konnte. Die Horneburger Feuerwehr konnte deshalb auf der Anfahrt zum Einsatzort beidrehen.

Der 21-Jährige aus Drestedt wurde nach der Erstversorgung durch den Stader Notarzt von der Besatzung des Horneburger Rettungswagens verletzt ins Stader Elbeklinikum eingeliefert.

Die Dollerner Feuerwehrleute sicherten das Unfallfahrzeug und die Unfallstelle ab und halfen bei Aufräumarbeiten.

Der Astra wurde bei dem Unfall total beschädigt und auch der Straßenbaum wurde in Mitleidenschaft gezogen, der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Die Bundesstraße 73 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme für kurze Zeit voll und halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wurde mit Hilfe der Feuerwehr innerorts umgeleitet. Zu größeren Behinderungen kam es aber nicht.

Fotos vom Unfall in der digitalen Pressemappe der Polizeinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: