Polizeiinspektion Stade

POL-STD: 31-jähriger Buxtehuder bei Auseinandersetzung auf dem Pfingstmarkt schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen

Stade (ots) - In der Nacht von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag ist es auf dem Festplatz in Neukloster zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten gekommen, in deren Verlauf ein 31-jähriger Buxtehuder schwere Verletzungen erlitt.

Gegen 03:15 h war eine Gruppe von Besuchern gerade dabei den Festplatz zu verlassen als sie nach eigenen Angaben gegen über dem Polizeicontainer auf eine andere Personengruppe stießen. Beide Gruppen gerieten dann aus bisher ungeklärter Ursache in Streit.

Dabei wurde der 31-Jährige gegen den Kopf geschlagen, zu Boden gestoßen und schlug mit dem Kopf auf. Bei dem Sturz zog sich der Mann schwere Kopfverletzungen zu und musste nach der Erstversorgung durch den Buxtehuder Notarzt vom Rettungsdienst ins Elbeklinikum eingeliefert werden, wo er derzeit noch intensiv versorgt wird.

Die Ermittler des Polizeikommissariats Buxtehude suchen nun den Tätern, der das Opfer zu Boden geschlagen hat und weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Fall geben können.

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 beim Polizeikommissariat Buxtehude zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: