Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Neue Masche bei Gewinnversprechen, Tageswohnungseinbrecher in Horneburg, Jugendlicher bietet 88-Jährigen Gartenarbeiten an und raubt ihre Geldbörse - mutmaßlicher Täter vorübergehend festgenommen

Stade (ots) - 1. Neue Masche bei Gewinnversprechen - Polizei warnt vor möglichen Betrügern

Eine 56-jährige Staderin erhielt am gestrigen Mittwochnachmittag gegen 13:00 h einen Anruf eines angeblichen "Security-Lieferservice-München". Der Anrufer gab an, dass die Frau bei einem ominösen Gewinnspiel die Summe von 48.500 Euro gewonnen hätte und das die Übergabe des Geldkoffers mit Notar und zwei Mitarbeitern mit Panzerwagen bei ihr zu Hause erfolgen solle.

Vorher müsse sie allerdings noch 7 x 100 Euro Geschenkgutscheine bei Amazon kaufen und sich dann wieder unter der angegebenen Münchner Telefonnummer melden um die Code-Nummern durchzugeben.

Da die 56-Jährige aber an keinem derartigen Gewinnspiel teilgenommen hatte und ihr das Ganze auch sehr merkwürdig vorkam, ging sie darauf nicht ein sondern informierte stattdessen die Polizei.

Zu einer weiteren Kontaktaufnahme kam es dabei nicht, ein Schaden konnte so verhindert werden.

Diese Masche, die schon mehrere Male aufgefallen ist, wird von den Unbekannten dazu genutzt, die Einkaufsgutscheine im Internet einzulösen ohne dass eine Auszahlung von Gewinnen erfolgt.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang nochmals davor auf derartige telefonische oder schriftliche Gewinnversprechen einzugehen. In keinen Fällen wurden Geldsummen an die Betroffenen ausgezahlt, immer müssen irgendwelche "Gebühren" oder wie in diesem Fall Einkaufsgutscheine gezahlt werden, mit denen die Unbekannten dann verschwinden.

Geschädigte sollten derartige Fälle immer bei der Polizei anzeigen und sich auf keinerlei Zusagen am Telefon einlassen und lieber die Gespräche abbrechen.

2. Tageswohnungseinbrecher in Horneburg

In Horneburg im Holunderweg sind unbekannte Tageswohnungseinbrecher am gestrigen Mittwoch zwischen 08:30 h und 11:30 h nach dem Aufhebeln einer Terrassentür in ein dortiges Einfamilienhaus eingedrungen und haben mehrere Räume durchsucht.

Mit mehreren hundert Euro Bargeld sowie einen Tablet-PC als Beute konnten der oder die Täter dann unbemerkt flüchten.

Der Gesamtschaden wird auf über 1.000 Euro beziffert.

Hinweise bitte an die Polizeistation Horneburg unter der Rufnummer 04163-826490.

3. Jugendlicher bietet 88-jährigen Staderin Gartenarbeiten an und rauben anschließend ihre Geldbörse - mutmaßliche Täter vorübergehend festgenommen

Am gestrigen Nachmittag gegen kurz vor 16:00 h hat zunächst ein Jugendlicher aus Stade das Grundstück einer 88-jährigen Frau in Stade-Schölisch betreten und dort Gartenarbeiten angeboten.

Als diese das Angebot ablehnte, bat der jungen Mann um ein Glas Wasser und betrat zusammen mit der Staderin ihr Haus. Dort versuchte er dann eine Geldspende von der alten Dame zu erbetteln und entriss ihr dabei die Geldbörse. Das Opfer stürzte zu Boden und konnte nicht mehr von allein aufstehen. Es gelang ihr jedoch, zum Telefon zu robben und die Polizei zu informieren.

Sie wurde vom Rettungsdienst der DOW ambulant versorgt, blieb durch Glück aber bis auf einen Schock unverletzt.

Der Täter flüchtete mit der Geldbörse zu Fuß in unbekannte Richtung. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifenwagen konnten Beamte der Stader Wache dann den mutmaßliche Täter zusammen mit drei anderen Tatverdächtigen, alle im Alter zwischen 16 und 19 Jahren aus Stade und der Polizei bereits aus anderen Fällen bekannt, in einem Taxi antreffen und vorläufig festnehmen.

Sie wurden mit zur Polizeidienststelle genommen und mussten sich einer erkennungsdienstlichen Behandlung sowie ersten Vernehmung unterziehen.

Später wurden sie dann wegen fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Erziehungsberechtigen wurden über den Vorfall informiert und mussten sie bei der Polizei abholen.

Ob und wie die drei Jugendlichen neben dem Haupttäter an der Tat beteiligt waren, müssen die derzeit noch laufenden Ermittlungen ergeben.

Bei dem Raub kamen die Geldbörse mit mehreren hundert Euro sowie diverse Papiere der Staderin abhanden.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Fall geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizeiinspektion zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: