Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Unbekannter Räuber überfällt Juwelier in der Buxtehuder Fußgängerzone - Polizei kann mutmaßlichen Tatverdächtigen festnehmen

Stade (ots) - Am vergangen Mittwochvormittag gegen 09:45 h hatte ein bisher unbekannter Mann ein Juweliergeschäft in der Buxtehuder Fußgängerzone betreten und die dort anwesenden Angestellten mit einer Pistole bedroht.

Es gelang ihm so, aus dem Schaufensterbereich mehrere Gold-Schmuckstücke zu erbeuten und dann damit zu Fuß durch die Fußgängerzone in Richtung Breite Straße zu flüchten.

Dort bestieg er dann ein Taxi und ließ sich von dem Fahrer nach Harburg bringen, wo er in der Nähe des Phoenix-Centers ausstieg. Von dort an verlor sich dann zunächst seine Spur. (Wir berichteten) Nach umfangreichen Ermittlungen ist es den Beamten des 2. Fachkommissariats der Polizeiinspektion Stade zwischenzeitlich gelungen, einen 27-jährigen Mann aus Buxtehude als mutmaßlichen Tatverdächtigen zu identifizieren.

Der Buxtehuder befand sich weiter auf der Flucht, wurde aber am heutigen späten Vormittag gegen 11:00 h mit Hilfe eines Spezialeinsatzkommandos aus Hannover in seiner Buxtehuder Wohnung widerstandslos festgenommen und in den Stader Polizeigewahrsam eingeliefert.

Er musste sich hier zunächst einer erkennungsdienstlichen Behandlungen und ersten Vernehmungen unterziehen.

Die Ermittlungen wegen schweren Raubes gegen ihn dauern derzeit noch weiter an, er wird voraussichtlich noch heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: