Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Unbekannter Autofahrer kollidiert mit großen Stein und befördert diesen auf die Fahrbahn - Verursacher flüchtet von der Unfallstelle - Polizei sucht Autofahrer und Zeugen

Stade (ots) - Am gestrigen Mittwoch, den 17.12.2014 kam es in Stade im Ottenbecker Damm gegen 21:00 h zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Verursacher sich nicht um die Schadenregulierung kümmerte und von der Unfallstelle flüchtete.

Der Unbekannte war mit seinem PKW in der Straße in Höhe der Einmündung zur Bundesstraße 73 aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen ca. 85 x 60 cm großen Felsstein neben der Straße geprallt.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Stein auf die Fahrbahn befördert und blieb dort als Verkehrshindernis für die anderen Autofahrer liegen. Er musste später durch die Stadt Stade beseitigt werden.

Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht weiter um den Vorfall sondern flüchtete von der Unfallstelle. Gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Da vor Ort Fahrzeugteile eines Audi aufgefunden wurden, geht die Polizei davon aus dass es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen solchen Fahrzeugtyp gehandelt haben könnte.

Der Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zu dem Verursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: