Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Durch Glück nur leicht verletzt - BMW-Fahrer fährt im Alten Land unter LKW-Auflieger

Unfallstelle Siebenhöfen

Stade (ots) - Am gestrigen Freitag kam es gegen 17:10 h im Alten Land zu einem Unfall, bei durch Glück ein Autofahrer nur leichte Verletzungen davon trug.

Zu der Zeit wollte ein 61-jähriger LKW-Fahrer aus Otterndorf mit seinem Sattelzug von einem Grundstück in der Straße "Siebenhöfen" in Hollern-Twielenfleth auf das gegenüberliegende Grundstück fahren. Dazu rollte er langsam auf die Straße und wurde dabei offenbar von einem 55-jährigen BMW-Fahrer aus Drochtersen übersehen, der mit seinem Fahrzeug frontal unter den Sattelauflieger prallte.

Der Drochtersener hatte dabei erhebliches Glück im Unglück, er wurde nur leicht verletzt. So wie es an der Unfallstelle aussah, hätten auch schnell erheblich schwerere Verletzungen vorliegen können.

Die Straße musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen kurzfristig gesperrt werden, es kam aber zu keinen nenneswerten Behinderungen. Der BMW wurde bei dem Unfall total beschädigt, am Auflieger entstand ebenfalls erheblicher Sachschaden, der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: