Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Fünf Einbrüche in und um Harsefeld sowie im Alten Land

Stade (ots) - In der vergangenen Nacht ist es im Landkreis zu fünf Einbrüchen in Kindergärten, Betriebe und Häuser gekommen. In Ahlerstedt im der Straße Straße drangen Unbekannte nach dem Aufhebeln eines Fensters in das dortige Kirchgebäude ein und brachen im Büro einen Tresor auf. Mit einer geringen Menge Bargeld als Beute konnten der oder die Täter dann unbemerkt entkommen.

In Harsefeld in der Straße "Pumpelhorn" sind Unbekannte nach dem Aufhebeln eines Fensters in die dortige Kindertagesstätte "Löwenzahn" eingestiegen und haben im Inneren sämtliche Mitarbeiterfächer geknackt. Mit einer geringen Menge Bargeld traten sie dann die Flucht an. Der Schaden wird in diesem Fall auf ca. 1.500 Euro geschätzt.

Im Schulweg in Ahlerstedt wurde ebenfalls in der letzten Nacht von Unbekannten ein Fenster des dortigen Kindergartens aufgehebelt und bei der anschließenden Durchsuchung der Räume vermutlich nur eine geringe Menge Bargeld erbeutet. Der Schaden wird hier auf mehrere hundert Euro beziffert.

Hinweise in diesen drei Fällen bitte an die Polizeistation Harsefeld unter der Rufnummer 04164-909590.

Auch im Alten Land waren unbekannte Einbrecher in der vergangenen Nacht aktiv. In Guderhandviertel im Wetternweg begaben sich Unbekannte auf das Grundstück eines dortigen Einfamilienhauses und hebelten eine Terrassentür auf. Anschließend durchsuchten der oder die Täter dann beide Geschosse des Hauses, mussten aber vermutlich ohne Diebesgut wieder den Rückzug antreten. Der Schaden wird hier auf mehrere hundert Euro geschätzt.

In Steinkirchen drangen Unbekannte nach dem Aufhebeln eines Fensters in das Büro eines Hotels im Kirchweg ein. Im Inneren wurden anschließend diverse Schränke geöffnet und dabei dann drei Geldkassetten mit einer geringen Menge Bargeld mitgenommen. Der Schaden wird hier ebenfalls auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise in diesen beiden Fällen bitte an die Polizeistation Steinkirchen unter der Rufnummer 04142-811980.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: