Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Metalldiebe in Jork, Einbruch in Motorradclubhaus in Himmelpforten, Einbrecher in Stader Einfamilienhaus, Serie von 30 Autoaufbrüchen in Buxtehude - zwei tatverdächtige Jugendliche ermittelt

Stade (ots) - 1. Metalldiebe in Jork

Zwischen Freitag, 20:00 h und Samstagmorgen, 10:00 h haben unbekannte Metalldiebe in Jork gleich zweimal zugeschlagen. Im Osterminnerweg haben der oder die Täter von zwei nebeneinanderstehenden dortigen Einfamilienhäusern jeweils ein Regenfallrohr aus Kupfer mit Bogen abmontiert und mitgenommen. Der Gesamtschaden wird auf ca. 700 Euro geschätzt.

Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge bzw. sonstige sachdienliche Beobachtungen bitte an die Polizeistation Jork unter 04162-912970.

2. Einbruch in Motorradclubhaus in Himmelpforten

Wie erst jetzt bemerkt und der Polizei gemeldet sind Unbekannte in der Zeit zwischen Samstag, den 01.11. und Freitagmittag in Himmelpforten in der Drechslerstraße nach dem Aufhebeln einer Nebeneingangstür in die Räumlichkeiten eines dortigen Clubhauses eines Motorradclubs eingedrungen.

Aus dem Inneren konnten der oder die Täter dann Teile einer Musik- und Lichtanlage sowie diverse Getränke mitgehen lassen.

Insgesamt wurde so ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro angerichtet.

Hinweise bitte an die Polizeistation Himmelpforten unter der Rufnummer 04142-616670.

3. Einbrecher in Stader Einfamilienhaus

In der vergangenen Woche sind zwischen Montag, 03.11., 08:00 h und Freitag, 19:30 h bisher unbekannte Täter auf das Grundstück eines Einfamilienhauses im Hügelweg in Stade gelangt und haben hier die Scheibe des einzigen, nicht durch eine Aussenjalousie gesicherten Fensters eingeworfen. Durch das so zerstörte Fenster konnten der oder die Unbekannten dann ins Innere einsteigen und alle Räume durchsuchen.

Neben Bargeld und Schmuck fiel dem Einbrecher auch noch ein Laptop als Beute in die Hände.

Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert.

Hinweise auf verdächtige Beobachtungen bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215.

4. Serie von 30 Autoaufbrüchen in Buxtehude - zwei tatverdächtige Jugendliche ermittelt

In den vergangenen drei Wochen war es im Stadtgebiet von Buxtehude vorwiegend im Innenstadtbereich zu insgesamt 30 Autoaufbrüchen gekommen. Jedes Mal hatten zunächst unbekannte Täter eine Seitenscheibe von geparkten Autos eingeschlagen und dann aus dem Inneren das gestohlen, was sie dort finden konnten.

Neben Navigationsgeräten, Bekleidungsgegenständen kamen auch Papiere, Bargeld und Medikamente weg. Der angerichtete Gesamtschaden dürfte sich auf über 10.000 Euro beziffern lassen. (Wir berichteten ) In der vergangenen Woche in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist es nun Beamten der Buxtehuder Wache gelungen, zwei Tatverdächtige im Stadtgebiet anzutreffen und festzunehmen.

Nachdem kurz zuvor durch einen aufmerksamen Zeugen ein PKW-Aufbruch in der Abtstraße gemeldet worden war, waren Polizisten kurz vor Mitternacht auf Fahrrädern in der Innenstadt auf Streife unterwegs.

Als sie am Petri-Platz auf zwei junge Männer trafen, entschieden sie sich diese einer Kontrolle zu unterziehen. Dabei entstand der Verdacht, dass die beiden Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren mit dem Autoaufbrüchen der Vergangenheit in Verbindung stehen könnten.

Die beiden Tatverdächtigen wurden zunächst mit zur Dienststelle genommen. Dort wurden sie durchsucht und erkennungsdienstliche Maßnahmen durchgeführt.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden noch in der Nacht die Wohnungen der Beiden durchsucht und dabei Diebesgut aufgefunden, das aus Autoaufbrüchen aus den letzten drei Wochen stammen könnte.

Wegen Fehlender Haftgründe mussten die beiden Jugendlichen anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Ob noch mehrere Täter für die Taten in Betracht kommen, kann derzeit noch nicht gesagt werden, die Ermittlungen dauern weiter an.

Zeugen, die noch weitere Hinweise zu den Taten geben können oder die Personen beobachtet haben, die damit in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Buxtehude unter der Rufnummer 04161-647115 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: