Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Unbekannte entwenden Bus in Horneburg - Unfall in Neukloster verursacht - Update, Motorradfahrer bei Unfall in Buxtehude schwer verletzt

Stade (ots) - 1. Unbekannte entwenden Bus in Horneburg - Unfall in Neukloster verursacht - Update

Unbekannte Autodiebe haben am gestrigen Montag zwischen 17:00 h und 19:00 h in Horneburg in der Industriestraße vom Gelände einer dortigen LKW-Werkstatt einen abgestellten Reisebus entwendet . Der weiße Mercedes "Evobus" mit der Werbeaufschrift "XXL-Food" hat das Kennzeichen STD-WS 92 und stellt einen Wert von ca. 35.000 Euro dar. (Wir berichteten)

Gegen 17:10 h wurde in Buxtehude-Neukloster in der Moorstraße ein dort ordnungsgemäß geparkter grauer Ford Mondeo von einem vorbeifahrenden Bus beschädigt. Der Busfahrer, der von aufmerksamen Zeugen als männlich, ca. 20 Jahre alt und schlank beschrieben wurde, soll dabei ein Cap mit Schirm nach hinten getragen haben. Der Fahrer, der vermutlich kurz vorher den Bus in Horneburg entwendet hatte, kümmerte sich aber nicht weiter um den Schaden und flüchtete von der Unfallstelle.

An dem Mondeo entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro. Die Ermittler des Polizeikommissariats Buxtehude suchen nun weitere Zeugen, die den Bus oder den Fahrer in der fraglichen Zeit oder später beobachtet haben oder die sonstige Hinweise zum Verbleib des Fahrzeuges machen können.

Diese werden nun gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 zu melden.

2. Motorradfahrer bei Unfall in Buxtehude schwer verletzt

Am gestrigen späten Abend kam es gegen 22:40 h in Buxtehude in der Stader Straße zu einem Unfall, bei dem ein Motorradfahrer schwere Verletzungen davon trug.

Der 43-jährige Buxtehuder war mit seiner Kawasaki zu dem Zeitpunkt auf der Stader Straße in Richtung Apensener Straße unterwegs, als plötzlich der 26-jährige Fahrer eines Peugeot aus der Stader Straße kommend nach links in Richtung Bahnhof abbog, ohne auf das Motorrad zu achten.

Der Peugeotfahrer nahm dem Kradfahrer die Vorfahrt und dieser konnte einem Zusammenstoß nicht mehr ausweichen.

Beide Fahrzeuge kollidierten im Kreuzungsbereich und der 43-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Fahrbahn und gegen einen Verkehrsschild geschleudert.

Er erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und musste nach der Erstversorgung durch den Buxtehuder Notarzt vom Rettungsdienst ins Elbeklinikum eingeliefert werden.

Die Feuerwehr Buxtehude rückte an der Unfallstelle an, nahm auslaufende Flüssigkeiten auf und unterstützte die Polizei bei der Absicherung der Unfallstelle.

Das Krad und der PKW wurden bei dem Unfall schwer beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 6.500 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: