Polizeiinspektion Stade

POL-STD: 54-jähriger Motorradfahrer bei Unfall im Alten Land schwer verletzt

Hubschrauber an der Unfallstelle

Stade (ots) - Am heutigen Nachmittag gegen kurz nach 15:30 h kam es auf der Kreisstraße 39 im Alten Land in Jork-Hinterbrack zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 54-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Der Kölner war zusammen mit zwei Bekannten auf einer Motorradtour aus Jork kommend in Richtung Hamburg unterwegs und war kurz hinter der Einfahrt der Wellenstraße aus bisher ungeklärter Ursache in der dortigen 70er-Zone nach rechts von der Fahrbahn ab und in den Grünstreifen gekommen. Dort touchierte er zunächst einen Leitpfahl, überfuhr den Geh- und Radweg und prallte dann anschließend gegen einen Baum. Er wurde zusammen mit seinem Motorrad die dortige Böschung heruntergeschleudert und erlitt dabei schwere Verletzungen. Die beiden Mitfahrer der Tour kehrten sofort um, nachdem sie den Unfall bemerkt hatten, leisteten vorbildlich Erste Hilfe und alarmierten die Rettungskräfte. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst aus Buxtehude und den Notarzt des Hamburger Rettungshubschraubers Christoph Hansa wurde der Verletzte in eine Hamburger Spezialklinik geflogen. An seiner Honda Jade 250 entstand Totalschaden, der Gesamtschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Seine beiden Begleiter blieben bei dem Unfall bis auf einen Schock unverletzt und auch ihre Motorräder wurden nicht beschädigt. Die K 39 und die Wellenstraße mussten für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen kurzfristig voll gesperrt werden, es kam zu leichten Behinderungen im Feierabendverkehr.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: