Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Einbrüche in Stade und Fredenbeck, Präventionspuppenbühne der Polizei in Himmelpforten

Tobias im WWW

Stade (ots) - 1. Einbrüche in Stade und Fredenbeck

In der vergangenen Nacht sind bisher unbekannte Täter in Stade im Salztorswall auf das Grundstück eines dortigen Einfamilienhauses gelangt und haben dann mit einem Pflasterstein das Küchenfenster eingeworfen. Der oder die Einbrecher konnten dann das Fenster öffnen und in das Haus einsteigen. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnräume wurde eine geringe Menge Bargeld gefunden und entwendet, der angerichtete Schaden wird auf mehrere hundert Euro beziffert.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215.

Bereits in der Zeit zwischen Samstag, 11:30 h und Mittwoch, 16:00 h wurde in Fredenbeck im Kiebitzweg ein dortiges Einfamilienhaus von Unbekannten angegangen. Hier hebelten der oder die Täter das Schlafzimmerfenster auf und drangen dann so in das Innere ein. Sämtliche Räume wurden nach brauchbarem Diebesgut durchsucht. Was dabei aber erbeutet werden konnte, steht zur Zeit noch nicht fest. Der Gesamtschaden wird auch hier bisher auf mehrere hundert Euro beziffert.

Hinweise bitte an die Polizeistation Fredenbeck unter der Rufnummer 04149-933970.

2. Präventionspuppenbühne der Polizei in Himmelpforten

In dieser Woche gastierte die Präventionspuppenbühne der Polizeidirektion Lüneburg in der Grundschule in Himmelpforten. Hier hatten insgesamt 200 Mädchen und Jungen aus 10 vierten Klassen der Schulen aus Himmelpforten, Hammah, Estorf und Oldendorf die Möglichkeit, sich das Puppenspiel der Beamtinnen und Beamten anzusehen. In dem Stück "Netzdschungel" mit der Hauptfigur "Tobias" geht es um das Verhalten im Internet und die damit verbundenen Gefahren für kleine Leute. Die Zuschauer erleben mit dem 10-jährigen Tobias eine Reise durch das weltweite Netz. Symbolisch wird die Reichweite des Internets mittels Tierfiguren aus verschiedenen Ländern bzw. Kontinenten dargestellt. Er begegnet z.B. dem lustigen Pinguin aus der Antarktis, dem Digeridoo spielenden Kängeruh Arnie aus Australien oder einem plappernden Papageien aus dem südamerikanischen Regenwald. Tobias taucht immer weiter ins World-Wide-Web ein. Bei seiner Netzreise glaubt er mit der hilfsbereiten, niedlichen Maus Trixi Freundschaft geschlossen zu haben und gibt unbedarft viele persönliche Daten von sich im Internet preis. Als Trixis Maske fällt und sie ihr wahres Gesicht zeigt, werden virtuelle Wahrheiten in Frage gestellt, doch auf Tobias Schulfreund Mark und auf seine Mama ist wirklich Verlass.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: