Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Wolterdingen: Auto landet im Vorgarten; Bad Fallingbostel: Mit über 2,7 Promille am Spielautomaten; Bad Fallingbostel: Widerstand geleistet; Wolterdingen: Fahrradfahrerin schwer verletzt, pp.

Heidekreis (ots) - 28.07. / Auto landet im Vorgarten

Wolterdingen: Ein 26-jähriger Autofahrer kam am frühen Donnerstagmorgen mit einem Mercedes in der Wolterdinger Dorfstraße nach rechts von der Fahrbahn ab und landete in einem Vorgarten. Nach dem Eintreffen der Polizei war der Fahrer zunächst verschwunden. Erst im weiteren Verlauf der Unfallaufnahme kehrte der junge Mann zu dem Auto zurück. Er stand erheblich unter dem Einfluss von Alkohol und weiteren berauschenden Substanzen. Es stellte sich weiterhin heraus, dass er den Pkw unbefugt benutzt hat und dass er obendrein nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen.

28.07. / Mit über 2,7 Promille am Spielautomaten

Bad Fallingbostel: Ein stark alkoholisierter 39-jähriger Mann hielt sich am Donnerstagabend in einer Spielhalle in der Düshorner Straße auf und spielte an einem Automaten. Als die aufsichtsführende Angestellte ihn aus den Räumlichkeiten verweisen wollte, weigerte er sich, versuchte, einen weiteren anwesenden Gast zu schlagen und beschädigte eine Trennwand. Die herbeigerufene Polizeistreife entdeckte den Mann, der zwischenzeitlich die Örtlichkeit verlassen hatte, in der Innenstadt und überprüfte ihn. Anschließend trat er selbständig seinen Heimweg an.

28.07. / Widerstand geleistet

Bad Fallingbostel: Am Donnerstagabend kam es in der Flüchtlingsunterkunft in der Konrad-Zuse-Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem randalierenden alkoholisierten Bewohner und einem Bediensteten des Sicherheitspersonals. Der Randalierer beleidigte den Sicherheitsbediensteten und schlug ihm mit der Faust in das Gesicht. Die hinzugerufenen Polizeibeamten nahmen den 36-Jährigen in Gewahrsam. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand und versuchte auch, sich selbst zu verletzen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

28.07. / Autoaufbrecher im Naturschutzgebiet unterwegs

Behringen/Ehrhorn: Gleich zwei Pkw-Einbrüche zeigten die Geschädigten am Donnerstagnachmittag an. In beiden Fällen wurden die Seitenscheiben von abgestellten Pkw eingeschlagen und jeweils offen im Innenraum befindliche Taschen mit diversem Inhalt gestohlen. Aus einem auf dem Parkplatz am Friedwald im Sellhorner Weg abgestellten Opel wurde ein Rucksack mit diversem Inhalt und auf dem Parkplatz zwischen Ehrhorn und Einem aus einem Mazda ein Stoffbeutel mit einer Lupe und einer Brille gestohlen. Der Gesamtschaden wird auf zirka 1500 Euro geschätzt.

29.07. / Fahrradfahrerin lebensgefährlich verletzt

Wolterdingen: Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagvormittag auf der Kreisstaße 40 zwischen Wolterdingen und Gilmerdingen. Eine 16-jährige Fahrradfahrerin wurde auf der Fahrbahn von einem überholenden Lieferwagen erfasst und in den Seitenraum geschleudert. Dabei erlitt die Jugendliche schwerste Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Rotenburg (W.) geflogen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Detlev Maske
Telefon: 05191/9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis

Das könnte Sie auch interessieren: