Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Verden/Walsrode : Auffälliger Fahrer eines Mercedes; Walsrode : Nachtrag zum schweren Verkehrsunfall mit flüchtigem Unfallverursacher; Munster : Wohnungseinbruch

Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 11.07.2016 Nr. 1

10.07. / Auffälliger Fahrer eines Mercedes gefährdete andere Verkehrsteilnehmer, Polizei Verden sucht Zeugen auch im Heidekreis

Verden/ Walsrode : Am Sonntagvormittag gegen 11:00 Uhr erhielt die Polizei den Hinweis von Verkehrsteilnehmern, dass der Fahrer eines schwarzen Mercedes auf der Bundesautobahn A 27 im Baustellenbereich in Höhe der Anschlussstelle Achim/Nord angehalten und per Hand mehrere Baustellenbarken umgelegt hatte. Kurze Zeit später wurde der gleiche Fahrzeugführer mit dem schwarzen Mercedes und Münchener Kennzeichen erneut gemeldet. Dieses Mal wurden zwischen der Rastanlage Goldbach und Verden/Nord andere Pkw-Fahrer rechts überholt und anschließend weitere Fahrzeuge ausgebremst. Ein gleiches Fahrverhalten zeigte der Fahrer zwischen den Anschlussstellen Walsrode/West und Walsrode/Süd. Auch hier überholte er bei hoher Geschwindigkeit Fahrzeuge über den Standstreifen und gefährdete diese. Der Mercedes verließ dann offensichtlich die Autobahn und wurde gegen 11:35 Uhr erneut gemeldet. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Mercedes auf der Landesstraße 160 zwischen Kirchboitzen und Verden. Die Ortschaft Hohenaverbergen durchfuhr er mit hoher Geschwindigkeit und kam dann im Bereich Luttum auf der Verdener Straße in den Gegenverkehr, touchierte hier zwei Fahrzeuge und kam dann nach links von der Fahrbahn ab. Der Fahrzeugführer flüchtete zunächst zu Fuß, konnte aber nach kurzer Zeit durch die Polizei gestellt werden. Der 58-jährige Mann aus Bremen stand nicht unter dem Einfluss von Alkohol, machte aber gegenüber den Polizeibeamten einen orientierungslosen Eindruck und wurde nach ärztlicher Begutachtet einem Krankenhaus zugeführt. Bei dem Unfall wurde eine 48- jährige Frau leicht verletzt. Die Polizei Verden sucht weitere Zeugen, die Hinweise über das Fahrverhalten geben können. Fahrzeugführer oder Personen, die durch den schwarzen Mercedes mit Münchener Kennzeichen gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei Verden unter Tel. 04231/8060 zu melden.

11.07. / Nachtrag zum schweren Verkehrunfall mit flüchtigem Unfallverursacher

Walsrode: Der unfallflüchtige Fahrzeugführer befuhr am Donnerstag gegen 19:10 Uhr hinter einer Zeugin die Kreisstraße 120 aus Richtung Walsrode kommend in Fahrtrichtung Idsingen. Unmittelbar vor einer Linkskurve überholte der unfallflüchtige Verursacher die vor ihm fahrende Zeugin. In Gegenrichtung fuhr der 21-jährige Hünzinger als Alleininsasse mit seinem Fahrzeug in die Kurve ein und musste dadurch nach rechts von der Fahrbahn ausweichen und kollidierte mit einem Straßenbaum. Dabei wurde er lebensgefährlich verletzt und mit dem Rettungshub- schrauber in die MH Hannover verbracht. Dort verstarb der Hünzinger am 09.07.2016 an den Unfallfolgen. Auf Grund der Angaben der Zeugin und weiterer Hinweise ergab sich mittlerweile der zureichende Tatverdacht gegen einen 57-jährigen Fahrzeugführer aus dem Bereich Rotenburg, den Verkehrsunfall durch den zuvor beschriebenen Überholvorgang verursacht zu haben.

06.-10.07 / Wohnungseinbruch

Munster: Unbekannte Täter gelangten von einem unbefestigten Seitenweg auf das Grundstück des Einfamilienhauses an der Gustav-Meyer-Straße. Hier hebelten sie von der Terrasse aus ein Wohnzimmerfenster auf. Zur Tatsicherung ließen die Täter die Rollläden am Haus herunter. Das gesamte Haus wurde nach dem Stehlgut durchwühlt, um Bargeld und Schmuck zu entwenden. Das Haus wurde vermutlich durch den Keller verlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Thorsten Möhlmann
Telefon: 05191 / 9380 - 104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis

Das könnte Sie auch interessieren: