Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Walsrode/ Essel : Mehrfaches Aufschlitzen von LKW-Plane; Walsrode : Schwerer Verkehrsunfall mit flüchtigem Unfallverursacher; Bad Fallingbostel : Ferienpassprogramm bei der Polizei

Ferienpassprogramm : Auf der Polizeiwache

Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 08.07.2016 Nr. 1

06./07.07. / Mehrfaches Aufschlitzen von LKW-Planen

Walsrode/ Essel: In der Nacht zu Donnerstag beschädigten auf dem BAB A7 Parkplatz Wolfsgrund, Richtungsfahrbahn Hamburg, unbekannte Täter die Plane zweier Sattelauflieger durch Aufschlitzen. Es wurde kein Transportgut entwendet. Bei einem weiteren Sattelauflieger entwenden sie nach Aufschlitzen der Plane mehrere Baumarktartikel, während der Fahrer im LKW schlief. Auch auf Tank- und Rastanlage Allertal, in Richtungsfahrbahn Hannover, wurde die Plane eines Sattelzuges aufgeschlitzt. Aufgrund der Größe der Ladung wurde nichts entwendet. Nach dem Aufschlitzen der Plane eines LKW- Anhängers entwendeten die Täter von diesem mehrere Reifen. Die Schadenshöhe hier beläuft sich auf 10000 Euro.

07.07. / Schwerer Verkehrunfall mit flüchtigem Unfallverursacher

Walsrode: Der unfallflüchtige Fahrzeugführer, vermutlich mit einem Pkw der Marke Audi, befuhr gegen 19:10 Uhr hinter einer Zeugin die Kreisstraße 120, aus Richtung Walsrode kommend in Fahrtrichtung Idsingen. Unmittelbar vor einer Linkskurve überholte der unfallflüchtige Verursacher die vor ihm fahrende Zeugin. In Gegenrichtung fuhr der 21-jährige Hünzinger als Alleininsasse mit seinem Fahrzeug in die Kurve ein und musste dadurch nach rechts von der Fahrbahn ausweichen und kollidierte dann mit einem Straßenbaum. Dabei wurde lebensgefährlich verletzt.

Ferienpassprogramm bei der Polizei in Bad Fallingbostel ( Fotos )

Bad Fallingbostel: "Alarm für Cobra 11" war den meisten Kindern aus dem Fernsehen ein Begriff. Als sie sich hinter das Steuer eines solchen Zivil-Streifenwagens setzen durften, war das natürlich "richtig cool". Dabei wurde den 16 Kindern aber erklärt, dass die Arbeit eines Polizeibeamten schon etwas anders aussieht, als die der Fernsehpolizisten. Im Rahmen des Bad Fallingbosteler Ferienpassprogramms öffnete die Polizei ihre Tore und sogar die Gewahrsamszelle. Nach einem kleinen Film zur Einführung konnten die Gäste selbst einmal schusssichere Westen, die persönliche Schutzausrüstung, wie sie bei Demonstrationen getragen wird und sogar Handschellen testen. Anschließend konnten sie die verschiedenen Fahrzeuge, vom Radarwagen bis hin zum Stausicherungsfahrzeug, erkunden. Nachdem einige Kinder selbst auf dem Krad sitzen konnten, wurde ihnen die Fingerabdrücke genommen und für eine bleibende Erinnerung ein Ausdruck zur Verfügung gestellt. Krönender Abschluss sollte danach das "Blitzen" einiger Temposünder mittels einer Laserpistole sein. Vielleicht wurde ja bei manch einem der jungen Teilnehmer und Teilnehmerinnen ein Berufswunsch geweckt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Thorsten Möhlmann
Telefon: 05191 / 9380 - 104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis

Das könnte Sie auch interessieren: