Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Alvern: Geld gestohlen; Bispingen: Spinde aufgebrochen; Munster: Kabel in Brand gesetzt; Soltau: Anhänger in Brand gesetzt

Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 24.06.2016 Nr. 1

23.06 / Geld gestohlen

Alvern: Unbekannte begaben sich am Donnerstagmorgen, zwischen 06.30 und 08.00 Uhr in ein Büro eines landwirtschaftlichen Gehöfts in Alvern. Dort öffneten sie eine Geldkassette und entwendeten rund 235 Euro.

23.06 / Spinde aufgebrochen

Bispingen: In der Nacht zu Donnerstag brachen Unbekannte sieben Spinde in einem Umkleideraum der Raststätte Brunautal auf. Bislang ist noch nicht bekannt, ob Gegenstände entwendet wurden. Der Schaden beträgt rund 700 Euro.

23.06 / Kabel in Brand gesetzt

Munster: Unbekannte setzten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Keller eines offen zugänglichen und leerstehenden Einfamilienhauses an der Straße Speckenmoor in Munster Kabel und Leitungen in Brand. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung, bei der offensichtlich kein Gebäudeschaden entstand. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

24.06 / Anhänger in Brand gesetzt

Soltau: In der Nacht zu Freitag, gegen 00.30 Uhr brannte ein geschlossener Anhänger, der an der Lohengaustraße in Soltau abgestellt war. Das Feuer konnte durch die Polizei und den Geschädigten gelöscht werden. Der Schaden beträgt rund 1.000 Euro. Die Beamten ermitteln wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei in Soltau unter 05191/93800 entgegen.

23.06 / Randalierer im Schwimmbad

Bispingen: Nachdem sie sich in der Nacht zu Donnerstag auf das Gelände des Schwimmbads in Bispingen begaben, entfernten unbekannte Täter mehrere Abdeckkörbe und Ventilatorenköpfe aus der Halterung und warfen sie ins Schwimmbecken. Außerdem wurden zahlreiche Tische und Stühle im Außenbereich umgeworfen. Der Schaden beträgt etwa 300 Euro. Hinweise zu den Randalierern nimmt die Polizei in Bispingen unter 05194/7441 entgegen.

23.06 / 3,23 Promille

Schneverdingen: Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung auf eine Fahrt unter Alkoholeinfluss kontrollierte die Polizei am Donnerstag einen 67-jährigen Schneverdingen an seiner Wohnanschrift. Der Mann stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Test am Alkomaten ergab einen Wert von 3,23 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Weil er darauf bestand, am nächsten Morgen wieder fahren zu müssen, behielten die Beamten auch den Fahrzeugschlüssel ein.

23.06 / Unbekannte versuchen Rucksack zu stehlen

Bad Fallingbostel: Am Donnerstagabend, gegen 22.50 Uhr kam es vor einem Imbiss, auf dem Geh- und Radweg der Düshorner Straße in Bad Fallingbostel zu einem versuchten Raub zum Nachteil eines minderjährigen unbegleiteten Flüchtlings. Nach Angaben des 16-jährigen Opfers haben drei Unbekannte versucht, ihm seinen Rucksack zu entreißen. Als er sich wehrte, habe einer der Täter ihm zwei Mal in den Bauch getreten. Anschließend seien die Täter mit einem Pkw geflüchtet. Stehlgut erlangten sie nicht. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Fallingbostel unter 05162/9720 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis

Das könnte Sie auch interessieren: