Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Raub zum Nachteil eines Edelsteinhändlers

Schneverdingen (ots) - Am Sonntag gegen 17:20 Uhr betreten 2 männliche Täter zunächst unbemerkt den Verkaufsraum eines Edelsteinhändlers im Moorweg in Schneverdingen durch die offene Eingangstür. Ein 55-jähriger Angestellter hielt sich derzeit in der angrenzenden kleinen Küche auf. Als er sich umdreht bekommt er unvermittelt von dem 1. Täter einen Schlag gegen die Stirn und stürzt durch die Tür zum Verkaufsraum. Auf dem Boden liegend versucht das Opfer an eine Schreckschusspistole in einer Schublade zu gelangen. Dies bekommt der 1. Täter mit und sticht mit einem Messer 2 Mal zu, verursacht dabei aber zum Glück nur oberflächliche Verletzungen. Währenddessen entnimmt der 2. Täter einige tausend Euro Bargeld aus einer Geldkassette und eine unbekannte Anzahl an Edelsteinen aus einer Vitrine. Als das Opfer die Pistole zu fassen bekommt drückt es 2 Mal ab (Reizgas). Die beiden Täter verlassen den Tatort, das Opfer begibt sich nach draußen und bittet einen Passanten die Polizei zu verständigen.

Die beiden Täter können lediglich wie folgt beschrieben werden: 1. männlich, ca. 190-200 cm groß, dunkel gekleidet 2. männlich, dunkel gekleidet

Der verletzte Angestellte konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat und den Tätern geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Soltau (05191/9380-0)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Einsatzleitstelle
Telefon: 05191/9380-215
Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis

Das könnte Sie auch interessieren: