POL-HK: 1. Trickdiebstahl in Soltau und Heber 2. Lkw-Unfall auf Autobahn BAB 7 3. Meerschweinchen in Munster ausgesetzt

POL-HK: 1. Trickdiebstahl in Soltau und Heber
2. Lkw-Unfall auf Autobahn BAB 7
3. Meerschweinchen in Munster ausgesetzt
Verunfallter Lkw

Heidekreis (ots) - 1. Trickdiebstahl in Soltau und Heber:

Am späten Freitagnachmittag trieben zwei 22-jährige Rumänen in Heber und Soltau ihr Unwesen. Die beiden Personen waren mit einem blauen Opel Vectra mit Hamburger Kurzzeitkennzeichen unterwegs und suchten gezielt kleinere Geschäfte auf. Dabei versuchte eine Person die jeweiligen Verkäufer abzulenken, damit die andere Person die Gelegenheit nutzen konnte Wertgegenstände zu entwenden. Bisher wurde ein vollendeter Diebstahl in einem Soltauer Eiscafe bekannt und mehrere Versuche in Soltau bzw. Heber. Sachdienliche Hinweise und weitere Geschädigte wenden sich bitte an die Polizei Soltau, Tel.: 05191/93800 oder Polizei Schneverdingen, Tel.: 05193/986850.

2. Lkw-Unfall auf Autobahn BAB 7:

Ein Lkw-Fahrer befuhr mit dem Sattellastkraftzug in der Nacht zum 17.01.2016 den linken von 3 Fahrstreifen der BAB 7 in Richtung Hamburg.Zum Unfallzeitpunkt schneite es in dem Streckenabschnitt zwischen den Anschlußstellen Soltau und Bispingen stark und die Fahrbahn war schneebedeckt. Streu-/Räumfahrzeuge des Straßenwinterdienstes waren im Einsatz. Der Bet.01 hatte vor der angegebenen Unfallstelle bereits ein Streu-/Räumfahrzeug überholt, als er infolge seiner nicht angepaßten Geschwindigkeit bei einem Fahrstreifenwechsel mit dem Lkz in einen instabilen Fahrzustand geriet, der sich in einen unkontrollierten Schleudervorgang fortsetzte. Im Schleudervorgang kam der Lkz zunächst nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Im weiteren Verlauf kam er dann nach rechts von der Fahrbahn ab und zerstörte dort insgesamt weitere ca. 100 m Schutzplanke. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca.60.000 Euro geschätzt. Die Bergungsarbeiten dauerten mehrere Stunden. Foto anbei.

3. Meerschweinchen in Munster ausgesetzt:

Großes Glück hatten drei Meerschweinchen, die bei dieser Kälte in einer Transportbox auf dem Parkplatz des Allwetterbades in Munster ausgesetzt und durch Tierliebhaber am Samstag Mittag gefunden wurden. Ein Meerschweinchen war bereits unterkühlt, die Finder nahmen alle drei in Obhut und versorgten sie bei sich zu Hause. Nun muss sich die Tierhilfe um die Meerschweinchen kümmern. Eines der Tiere weist ein auffälliges Wiedererkennungsmerkmal auf. Der Körper ist fast gänzlich weiß, lediglich der Kopf ist braun. Nun werden Zeugen gesucht, die Hinweise zu den ausgesetzten Tieren geben können, da das Aussetzen einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz darstellt. Meldungen nimmt das Polizeikommissariat Munster unter 05192/9600 entgegen. Anbei ein Foto der Meerschweinchen samt der Transportbox.

4. Versuchter Fahrzeugaufbruch in Bispingen:

Unbekannte nutzen am Samstag in der Zeit von 10:00 bis 15:30 Uhr die Abwesenheit einer Familie in der Straße Zum Drögenberg in Bispingen aus und versuchen mit einem Hebelwerkzeug die Fahrertür eines Kraftfahrzeuges aufzuhebeln. Dies gelingt der Täterschaft offensichtlich nicht, lediglich die Gummidichtung wird beschädigt. Gesucht werden trotzdem Zeugen, die Hinweise zu dem oder den Täter(n)geben können. Hinweise nimmt die Polizei Bispingen unter der Telefonnummer 05194/7441 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Einsatzleitstelle
Telefon: 05191/9380-215
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis

Das könnte Sie auch interessieren: