Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Steinbeck: Einschleichdieb erlangt Bargeld - Polizei sucht Zeugen; Bad Fallingbostel: Schmuck gestohlen; Walsrode: Hebel angesetzt; Bomlitz: 49-Jähriger schwer verletzt

Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 17.12.2014 Nr. 1

16.12 / Einschleichdieb erlangt Bargeld - Polizei sucht Zeugen

Steinbeck: Am Dienstag, gegen 11.30 Uhr kam es in Bispingen-Steinbeck, Kreisgrenze der Landkreise Heidekreis und Lüneburg, zu einem Einschleichdiebstahl. Unbemerkt begab sich ein unbekannter Täter in ein Haus an der Kreisstraße 4 und entwendete Bargeld. In Tatortnähe, zwischen Steinbeck-Grevenhof und Schwindebeck parkte zur Tatzeit links in einem Waldweg ein kleiner dunkler Geländewagen. Hinweise zum Geländewagen oder zu Personen, die dort gesehen wurden, bitte unter 05194/7441 an die Polizei Bispingen.

16.12 / Schmuck gestohlen

Bad Fallingbostel: Einbrecher gelangten am Dienstag, in der Zeit zwischen 17.00 und 19.00 Uhr in ein Haus am Heideweg in Bad Fallingbostel. Nachdem sie die Terrassentür aufgehebelt hatten, betraten sie das Gebäude, durchsuchten die Räume und entwendeten Schmuck. Der Gesamtschaden wird auf 1.300 Euro geschätzt.

16.12 / Hebel angesetzt

Walsrode: Unbekannte hebelten am Dienstag das Badezimmerfenster eines Einfamilienhauses am Sonnenweg und die Terrassentür eines Hauses an der Anna-von-Behr-Straße in Walsrode auf und durchsuchten die Objekte. Ob am Sonnenweg etwas entwendet wurde ist bisher nicht bekannt. Am zweiten Tatort entwendeten die Täter Bargeld und Schmuck.

16.12 / 49-Jähriger schwer verletzt

Bomlitz: Am Dienstagnachmittag, gegen 15.45 Uhr verletzte sich ein 49-jähriger Bomlitzer schwer, als er mit seinem Pkw auf der Kreisstraße 135, zwischen Bomlitz und Uetzingen verunfallte. Allein beteiligt kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte frontal gegen einen Baum, wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Anschließend wurde er mit dem Rettungshubschrauber nach Hannover geflogen. Da es Hinweise auf den Konsum von Alkohol gab, ließ die Polizei eine Blutprobe entnehmen und stellte den Führerschein sicher. Die Fahrbahn war bis 17.45 Uhr voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis

Das könnte Sie auch interessieren: