Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Soltau: Schranken beschädigt; Fenster aufgehebelt; Walsrode: Zwei Einbrüche in Walsrode; Bomlitz: Geld erbeutet; Soltau: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss - Zwei Menschen schwer verletzt

Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 06.11.2014 Nr. 1

05.11 / Schranken beschädigt

Soltau: Unbekannte beschädigten in der Zeit zwischen Dienstag, 17.00 und Mittwoch, 07.00 Uhr die Schranken am Parkplatz der Volksbank an der Wilhelmstraße in Soltau. Zum Teil wurden Schaumstoffschienen aus den Schranken entwendet. Der Schaden beträgt rund 400 Euro.

05.11 / Fenster aufgehebelt

Soltau: Am Mittwoch, zwischen 12.00 und 19.00 Uhr hebelten Einbrecher das Fenster zum Wohnzimmer eines Hauses an der Goethestraße in Soltau auf. Sie durchwühlten diverse Behältnisse und entwendeten Schmuck. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

05.11 / Zwei Einbrüche in Walsrode

Walsrode: In der Zeit zwischen Dienstag, 14.00 und Mittwoch, 18.40 Uhr brachen Unbekannte in zwei Gebäude in Walsrode ein. An der Hermann-Löns-Straße und am Sieverdinger Kirchweg drangen sie durch Aufhebeln der Terrassentür beziehungsweise des Schlafzimmerfensters ein und durchsuchten die Objekte. Zum Stehlgut konnten bisher keine Angaben gemacht werden.

05.11 / Geld erbeutet

Bomlitz: Am Mittwoch, zwischen 17.45 und 21.50 Uhr gelangten unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Fensters im Erdgeschoss in ein Haus am Amselsteig in Bomlitz. Nachdem mehrere Räume durchsucht wurden, verließen die Täter das Gebäude mit mehreren hundert Euro Beute.

06.11 / Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss - Zwei Menschen schwer verletzt

Soltau: In der Nacht zu Donnerstag, gegen 01.30 Uhr kam es auf der Kreisstraße 2 in Soltau, Gemarkung Friedrichseck in Richtung "Grüne Aue" zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen schwer verletzt wurden. Alleinbeteiligt war das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der 23-jährige Fahrzeugführer stand mit 2,17 Promille erheblich unter Alkoholeinfluss. Seine 25-jährige Beifahrerin war zunächst im Fahrzeug eingeklemmt, konnte aber befreit werden. Mit Rettungswagen wurden beide in umliegende Krankenhäuser gefahren. Die Feuerwehr war mit 30 Aktiven und sechs Fahrzeugen vor Ort, um die umliegende Gegend auszuleuchten und abzusuchen. Der Unfallfahrer hatte zunächst angegeben, dass sich noch eine weitere Person im Fahrzeug befunden hätte, korrigierte seine Äußerung aber später, nachdem er seine Orientierung wiedergefunden hatte. Dem Fahrer des Pkw wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Die Fahrbahn war bis 03.15 Uhr gesperrt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis

Das könnte Sie auch interessieren: