Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Munster: Familie im Glück - leicht verletzt; Oerbke: Wildschwein ausgewichen - schwer verletzt

Heidekreis (ots) - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 01.04.2014 Nr. 4

31.03 / Familie im Glück - leicht verletzt

Munster: Ein Familienvater befuhr am Montag, gegen 16.10 Uhr mit seiner Frau und zwei Kindern in seinem Pkw die Bundesstraße 209 in der Gemarkung Töpingen, zwischen Ausfahrt zur K 49 und Töpinger Kreisel. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er nach links von der Fahrbahn ab, touchierte einen Baum und überschlug sich neben der Fahrbahn. Die Zwillinge im Alter von einem Jahr und die 32-jährige Ehefrau erlitten einen Schock. Die Familie wurde mit einem Rettungswagen vorsorglich in ein Krankenhaus gefahren. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro.

31.03 / Wildschwein ausgewichen - schwer verletzt

Oerbke: Eine 46-jährige Frau aus dem Landkreis Uelzen verunfallte am Montag, gegen 17.30 Uhr mit ihrem Pkw auf der Platzrandstraße, Schießbahn 19 in Oerbke und verletzte sich dabei schwer. Nach ersten Erkenntnissen wechselte ein Wildschwein die Fahrbahn, dem die Frau auswich. Dabei kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, lenkte gegen und kam anschließend wieder nach rechts ab, wo sie sich mit ihrem Fahrzeug überschlug. Die Wrestedterin musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Der Schaden am Fahrzeug beträgt rund 3.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis

Das könnte Sie auch interessieren: