Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Schwarmstedt: Hund bringt Radfahrerin zu Boden; Soltau/Bispingen : Blendende Sonne als Unfallursache; Heidekreis: Verfolgungsfahrt auf der BAB 7 - mehrere Funkstreifenwagen demoliert

POL-HK: Schwarmstedt: Hund bringt Radfahrerin zu Boden; Soltau/Bispingen : Blendende Sonne als Unfallursache; Heidekreis: Verfolgungsfahrt auf der BAB 7 - mehrere Funkstreifenwagen demoliert
.

Heidekreis (ots) - 08.03 / Spritztour mit fremdem Auto

Schneverdingen: Am Samstagmittag nahm sich ein 21-Jähriger in Wesseloh unerlaubt die Fahrzeugschlüssel eines Suzuki und machte gemeinsam mit einem Freund eine Spritztour in die nächste Kneipe. Als der Fahrzeugeigentümer den Verlust seines Fahrzeugs bemerkte, informierte er die Polizei. Die Beamten konnten den PKW und den Täter ermitteln. Da der Fahrer zudem noch alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Nun warten gleich zwei Strafverfahren auf ihn.

07.03 / BMX Fahrrad entwendet

Soltau: Unbekannte Täter entwenden am späten Freitagabend in der Poststraße ein schwarzes BMX-Fahrrad mit roter Aufschrift. Der Geschädigte stellte nur kurz sein BMX-Fahrrad ungesichert vor seiner Wohnanschrift ab, um etwas aus seiner Wohnung zu holen. Als er wieder vor das Haus trat, war das BMX-Rad bereits entwendet worden.

07.03 / Versuchter Einbruchdiebstahl

Munster: Unbekannte versuchten am Freitagmorgen in ein Wohnhaus im Feldmannshof in Munster einzubrechen. Trotz mehrfacher Hebelversuche an der Hintertür blieb diese geschlossen und die Täter mussten ohne Diebesgut von dannen ziehen. An der Tür entstand geringer Sachschaden.

08.03. / Rangelei auf dem Tankstellengelände

Munster: Auf dem Gelände einer Tankstelle in der Danziger Straße kam es Samstag in den frühen Morgenstunden zunächst zu Streitigkeiten zwischen mehreren jungen Männern. Nachdem ein 23-Jähriger einem 20-jährigen Kontrahenten den Daumen ins Auge gedrückt hatte, kam es zu einer handfesten Rangelei. Die Rangelei konnte durch Unbeteiligte und die eingesetzten Beamten beendet werden. Gegen die Streithähne wurden Strafverfahren eingeleitet.

08.03. / Blendende Sonne als Unfallursache

Soltau/Bispingen: Aufgrund von Sonnenblendung übersah ein 56-jähriger Radfahrer am Samstagvormittag einen entgegenkommenden Autofahrer, als dieser nach links in die Blumenstraße abbiegen wollte. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall zum Glück nur leicht verletzt. Grund dafür dürfte der getragene Fahrradhelm sein. Nicht so viel Glück hatte ein 49 jähriger Motorradfahrer der am Nachmittag von einem 64 jährigen Autofahrer ebenfalls aufgrund der Blendung durch die Sonne an der Kreuzung L 212 und K34, bei Volkwardingen, übersehen wurde. Der Motorradfahrer wurde schwerverletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht.

08/03 Verfolgungsfahrt auf der BAB 7 - mehrere Funkstreifenwagen demoliert

Soltau: Am Samstagnachmittag erreichten gleich mehrere Notrufe die Polizei. Verkehrsteilnehmer meldeten einen Pkw, der mit hoher Geschwindigkeit die Bundesautobahn 7 in Richtung Hannover befährt. Der BMW soll in Schlangenlinien fahren und mehrfach die Mittelschutzplanke touchiert haben. Nach einer eingeleiteten Sofortfahndung konnte der BMW an der Anschlussstelle Bad Fallingbostel festgestellt werden. Anstatt anzuhalten lieferte sich der Fahrer eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei. An der Anschlussstelle Schwarmstedt verließ dieser die Autobahn. Dort wurde die Weiterfahrt durch zwei Streifenwagen blockiert. Der BMW-Fahrer rammte die Streifenwagen und setzte seine Flucht über die Autobahn fort. Mittlerweile waren sieben Streifenwagen und ein Polizei-Motorrad an der Verfolgung beteiligt. Auch der Polizei-Hubschrauber in Hannover machte sich für den Start bereit. An der Anschlussstelle Mellendorf verließ der BMW abermals die Autobahn. Bevor er die Ortschaft Mellendorf erreichte, konnte das Fahrzeug gestoppt werden. Der BMW Fahrer rammte abermals einen Funkstreifenwagen. Dabei verkeilten sich beide Fahrzeuge Der betrunkene Fahrer, ein 50-jähriger Mann aus Winsen (Luhe), wurde von den eingesetzten Beamten überwältigt. Wie durch ein Wunder wurde durch die rasante Fahrt des BMW Fahrers niemand verletzt. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren. Der Führerschein und das Fahrzeug wurden beschlagnahmt.

08.03. / Schwerer Verkehrsunfall

Lindwedel: Gegen 13.40 Uhr wollte ein 73-jähriger Pkw-Fahrer von der Hannoverschen Str. auf die L 190 einbiegen. Hierbei unterschätzte er vermutlich die Geschwindigkeit des aus Richtung Essel kommenden 82-jährigen Walsroder mit seinem Pkw Opel. Durch den Zusammenstoß im Einmündungsbereich kam der vorfahrtberechtigte Pkw Opel nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Durch einen RTW wurde der 82-Jährige ins Heidekreis-Klinikum Walsrode verbracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von zirka 7.000 Euro

08.03. / Hund bringt Radfahrerin zu Boden

Schwarmstedt: In den Abendstunden ging eine Fußgängerin mit zwei angeleinten Hunden auf dem geteilten Fuß- und Radweg der Straße Am Beu. Ihr entgegen fuhr eine 26-jährige Schwarmstedterin mit einem Fahrrad. Durch einen hervorspringenden Hund wurde sie derart irritiert, dass sie stürzte und sich leicht verletzte. Mit einem RTW wurde sie ins Heidekreis-Klinikum Walsrode transportiert. Die Fußgängerin entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, konnte aber ermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Einsatzleitstelle
Telefon: 05191/9380-215

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis

Das könnte Sie auch interessieren: