Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Soltau: Polizei sucht Zeugen zu Gelddiebstählen in Soltau-Therme, Soltau: Serie von Einbruchsdiebstählen in Soltauer Innenstadt aufgeklärt, Walsrode: Zwei Körperverletzungen in Walsrode, etc.

Heidekreis (ots) - 29.01 / Polizei sucht Zeugen zu Gelddiebstählen in Soltau-Therme

Soltau: In der jüngeren Vergangenheit kam es vermehrt zu Gelddiebstählen aus Umkleideschränken im Sauna-Bereich der Soltau-Therme. Für alle Taten galt gleichermaßen, dass am Schrank keine Aufbruchspuren festzustellen waren. Dies ließ auch den Schluss zu, dass die Schränke nicht ordnungsgemäß verschlossen wurden. Ermittlungen zufolge, führte die Soltau-Therme im Mai 2013 ein neues Schließsystem ein. Die Umstellung auf das neue System fällt den Nutzern offenbar nicht so leicht, da Mitarbeiter der Therme - trotz Hinweis durch das Empfangspersonal an die Gäste und einem "Übungsschrank" im Kassenbereich - immer wieder offene in Benutzung stehende Umkleideschränke feststellten. Gleichwohl braucht es immer noch eine kriminelle Person, die das Geld bei ge- aber nicht verschlossenem Schrank wegnimmt. Die Polizei bittet im Zusammenhang mit den Gelddiebstählen um Mitteilung von Beobachtungen, die verdächtig erschienen unter 05191/93800. Außerdem weisen Polizei und Soltau-Therme darauf hin, dass Schränke vor Verlassen des Umkleidebereiches immer nochmals überprüft werden sollten.

29.01. /Serie von Einbruchsdiebstählen in Soltauer Innenstadt aufgeklärt

Soltau: Im November des vergangenen Jahres kam es in Soltau zu einem Anstieg von Einbrüchen in Geschäfte. Das Hauptaugenmerk der Täter galt dabei offensichtlich dem Bargeld. So gelangten die Täter in einen Bücherladen in der Poststraße, in ein Schuhgeschäft in der Marktstraße, in ein Friseurgeschäft in der Walsroder Straße und in ein Vereinsheim in der Charlottenstraße (siehe Pressebericht vom 21.11.2013). Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass ein mittelloses Pärchen (24 und 25 Jahre alt) aus dem Landkreis Diepholz, welches bereits einschlägig in Erscheinung getreten ist, Anfang November 2013 bei einem 22-jährigen Bekannten aus der Drogenszene in Soltau Unterschlupf fand. Aufgefundene Spuren, sowie inzwischen durchgeführte Vernehmungen erhärten den Verdacht gegen das Pärchen auch in die Heidewerkstätten Vor dem Weiherbusch, in die Kindertagesstätten Berliner Platz und Georg Droste Weg sowie in eine Autovermietung in der Celler Straße eingebrochen zu sein. An einigen Taten war auch der 22-jährige Soltauer beteiligt. Er hat inzwischen an einer Entgiftung teilgenommen und legte ein umfassendes Geständnis ab. Das Pärchen zog bereits Anfang Dezember weiter und befindet sich auf der Flucht. Gegen den 24-jährigen Haupttäter besteht ein Haftbefehl.

30.01./ Abwesenheit der Bewohner ausgenutzt Bispingen: Durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster gelang ein Einbrecher gegen 2.30 Uhr in eine Gaststätte im Luheweg in Bispingen. Während der Abwesenheit der Bewohner verschafft sich der Täter anschließend Zutritt zu einer angrenzenden Wohnung und durchwühlt diese nach Wertsachen. Mit Schmuck und Münzen flüchtete er. Zu einem weiteren Einbruch kam es in den Vormittagsstunden in der Dorfstraße in Hützel. Nachdem ein Unbekannter zwischen 09.10 Uhr und 11:15 Uhr die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung in einem Mehrparteienhaus aufgebrochen hatte, durchsuchte er die Räume nach möglichem Diebesgut und verschwand anschließend wieder durch den Garten. Die Schadenshöhe des Diebesgutes der beiden Einbrüche steht bislang noch nicht fest.

29.01. - 30.01. / Scheibe eingeworfen Walsrode: Durch einen Unbekannten wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die Scheibe des Medizinischen Versorgungszentrums in Walsrode eingeworfen. Offensichtlich wurde die Scheibe mit Hilfe einer Flasche zerstört. Der Schaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Walsrode unter der Telefonnummer 05161/984480 entgegen.

30.01. / Zwei Körperverletzungen in Walsrode

Walsrode: Am Donnerstag gegen 13 Uhr kam es in der Moorstraße in Walsrode zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Ein 52 Jähriger und ein 31 Jähriger (beide aus Walsrode) waren in einem Geschäft in Streitigkeiten geraten und wurden gegenseitig handgreiflich. Durch das Gerangel und einen Stoß des 31 Jährigen stolperte der 52 Jährige über eine Stufe und fiel vor dem Geschäft auf den Bürgersteig. Dabei wurde er leicht verletzt.

Zu einer weiteren körperlichen Auseinandersetzung kam es in den späten Abendstunden im Dürerring. Nachdem ein Pärchen in der eigenen Wohnung offensichtlich zunächst in Streit geraten war, verletzte der 31 -jähriger Walsroder seine Freundin in einem Handgemenge, so dass sie zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus verbracht werden musste. Der 31 Jährige wurde in polizeilichen Gewahrsam genommen. Beide Personen standen erheblich unter Alkoholeinfluss. Die Polizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Sandra Wendt
Telefon: 05191 / 9380-104
Fax: 0511 / 9695-603118
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Heidekreis

Das könnte Sie auch interessieren: