Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Schwerer Verkehrsunfall auf Disco-Parkplatz ++ Ärger nach Selfie-Aktion vor dem Rettungswagen ++ 29-jähriger Radfahrer bei Unfall verletzt ++

Rotenburg (ots) - Schwerer Verkehrsunfall auf Disco-Parkplatz

Bremervörde. Am frühen Sonntagmorgen ist eine 19-jährige Besucherin einer Discothek an der Wesermünder Straße bei einem Verkehrsunfall auf dem Disco-Parkplatz ernsthaft verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen habe ein 19-jähriger Fahranfänger aus dem Landkreis Cuxhaven die junge Frau dort kurz vor 5 Uhr übersehen und angefahren. Die 19-Jährige brach sich beim dem Zusammenprall das rechte Bein. Bei der Unfallaufnahme überprüfte die Polizei beim Unfallfahrer und auch bei der verletzten Fußgängerin die Verkehrstüchtigkeit. Beide waren nüchtern.

Ärger nach Selfie-Aktion vor dem Rettungswagen

Bremervörde. Dass Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ungehalten auf Menschen reagieren, die ihre Arbeit mit Selfieaufnahmen behindern, geht derzeit regelmäßig durch die Medien. Am Sonntagmorgen ist es auf dem Parkplatz einer Discothek an der Wesermünder Straße zu solch einem Vorfall gekommen. Zwei Rettungssanitäter wollten gegen 3 Uhr eine renitente, alkoholisierte Person auf einer Trage in den Rettungswagen bringen. Dabei soll eine 30-jährige Frau, die sich vor dem Fahrzeug habe ablichten lassen, im Weg gestanden haben. Später zeigte die Frau an, dass sie von den Sanitätern zur Seite gedrängt und verletzt worden sei. Mit den weiteren Ermittlungen befasst sich jetzt die Bremervörder Polizei.

29-jähriger Radfahrer bei Unfall verletzt

Bremervörde. Bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Huddelberg/Rahlandsweg/Gartenstraße ist am Sonntagvormittag ein 29-jähriger Radfahrer aus Bremervörde verletzt worden. Ein 41-jähriger Autofahrer aus Bremen war gegen 11 Uhr mit seinem Mercedes auf Straße Huddelberg in Richtung Neue Straße unterwegs. An der Kreuzung achtete er nicht auf die Vorfahrt des aus dem Rahlandsweg kommenden Radlers. Der 29-Jährige stand nach dem Zusammenstoß deutlich unter dem Eindruck der Kollision und zog sich zudem Abschürfungen am Oberarm zu.

Vom Einbrecher aus dem Schlaf gerissen

Tiste. Ein 47-jähriger Mann aus Tiste ist am frühen Sonntagmorgen von einem unbekannten Einbrecher sprichwörtlich aus dem Schlaf gerissen worden. Gegen 5.45 Uhr öffnete sich plötzlich die Schlafzimmertür und jemand, der nicht in das Haus gehörte, trat ein. Der Schein seiner Taschenlampe leuchtete dem Hausbewohner direkt ins Gesicht. Als der unbekannte Einbrecher bemerkte, dass jemand zu Hasue war, ergriff er sofort die Flucht durch eine Nebeneingangstür. Gestohlen hat der Unbekannte nichts. Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten nicht zur Ergreifung des flüchtigen Täters.

Einbruch in das Sportlerhaus

Tiste. Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Sonntag in das Sportlerhaus an der Straße Ostetal eingestiegen. Sie hatten ein Fenster aufgetreten und waren so in das Gebäude gelangt. Aus dem dem Haus des TUS Tiste nahmen sie einen Laptop mit.

Drogerieeinbrecher fliehen ohne Beute

Gnarrenburg. In der Nacht zum Montag sind unbekannte Einbrecher in eine Drogerie an der Hindenburgstraße eingestiegen. Sie hatten kurz nach Mitterrnacht ein Fenster auf der Rückseite aufgehebelt und waren in die Geschäfträume geklettert. Nachdem ein Alarm auslöste und auch der Versuch einen Tresor aufzuhebeln misslang, machten sich die Unbekannten ohne Beute aus dem Staub.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: