Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ 50-Euro-Schein im Geldautomaten vergessen ++ Einbruch in den Resthof ++ Vandalismus auf Betriebshof ++ Mit 1 Promille erwischt ++

Rotenburg (ots) - 50-Euro-Schein im Geldautomaten vergessen

Bremervörde. Eine 69-jährige Bremervörderin hat am Donnerstagvormittag beim Abheben von Bargeld an einem Geldautomaten in der Alten Straße einen 50-Euro-Schein im Geldausgabeschacht liegen lassen. Als die Frau das Missgeschick bemerkte, war es schon zu spät. Ein nachfolgender Kunde hatte sich bereits bedient und den Schein mitgenommen. Auf den Videoaufzeichnungen der Bank ist deutlich zu erkennen, wie er das fremde Geld an sich nahm. Jetzt ermittelt die Polizei.

Einbruch in den Resthof

Kuhstedt. Unbekannte Einbrecher haben am Donnerstag einen Resthof an der Aher Straße aufgesucht. Dort hebelten sie die Nebeneingangstür zur Waschküche auf und durchstöberten den Wohnbereich nach Wertgegenständen. Mit einem Fernsehgerät, einer Spielekonsole von Nintendo, zwei Tablets und Modellfahrzeugzubehör verließen die Täter den Tatort durch ein von innen geöffnetes Rolltor einer Werkstatt.

Vandalismus auf Betriebshof

Visselövede. Die Visselhöveder Polizei hat drei Tatverdächtige ermitteln können, die im Verdacht stehen zu Wochenbeginn auf einem Betriebsgelände an der Ostlandstraße einen Unimog demoliert zu haben. Demnach sollen die jungen Männer im Alter zwischen 16 und 19 Jahren die verschlossene Zugmaschine gewaltsam geöffnet und in der Fahrerkabine einen hohen Schaden angerichtet haben. Auch dürften sie für den Vandalismus an einem anderen Unfallfahrzeug verantwortlich sein.

Mit 1 Promille erwischt

Visselhövede. Eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei hat in der Nacht zum Freitag in der Worthstraße die Alkoholfahrt eines 23-jährigen Visselhöveders gestoppt. Der Passat des jungen Mannes war den Beamten im Ortskern aufgefallen. Bei der Verkehrskontrolle rochen die Polizisten Alkohol im Atem des Fahrers. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1 Promille an. Der 23-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet ein Ordnungswidrigeitenverfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: