Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Zeugenaufruf hatte Erfolg - Polizei schnappt Täter mit Polizei-T-Shirt ++ Polizei stoppt nächtliche Drogenfahrt ++ Zu schnell in der Dunkelheit ++ Einbruch in Oberschule ++

Rotenburg (ots) - Zeugenaufruf hatte Erfolg - Polizei schnappt Täter mit Polizei-T-Shirt

Rotenburg. Nachdem sich die Polizei in der vergangenen Woche mit einem Zeugenaufruf an die Öffentlichkeit gewandt hat, konnten die Ermittler bereits am Montag einen Tatverdächtigen dingfest machen, dem jetzt vorgeworfen wird, am Donnerstagabend auf einem Radweg zwischen den Nödenwiesen und dem Rönnebrocksweg eine Frau angegriffen zu haben. Der 23-jährige Mann aus der Samtgemeinde Sottrum habe zunächst versucht, einer 26-jährigen Rotenburgerin Geld zu rauben und sie später unsichtlich am Oberkörper berührt. Mehrere Hinweise führten die Polizei zu dem Beschuldigten, der die Tat in einer ersten Vernehmung in vollem Umfang einräumte. Ein Motiv für seine Handlung konnte der junge Mann gegenüber den Ermittler nicht nennen.

Polizei stoppt nächtliche Drogenfahrt

Sottrum. Eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei hat in der Nacht zum Dienstag die Drogenfahrt eines 19-jährigen Autofahrers aus der Samtgemeinde Sottrum gestoppt. Der junge Mann war gegen 2.30 Uhr mit seinem VW von der Bahnhofstraße auf die Bremer Straße eingebogen und hatte den Weg der Polizei gekreuzt. Bei einer Verkehrskontrolle erkannten die Beamten, dass der Fahranfänger vor Fahrtantritt möglicherweise Rauschgift konsumiert haben könnte. Dies sei schon einige Tage her, räumte der junge Mann ein. Reaktionstests und eine Urinprobe zeigten ein anderes Ergebnis. Der Mann gab später zu, am Wochenende Marihuana geraucht zu haben. Im Fahrzeug fanden die Polizisten weitere kleine Beutel mit Rauschgift. Auf der Polizeiwache wurde dem Mann eine Blutprobe abgenommen. Die zuständige Führerscheinstelle wird überprüfen, ob er regelmäßig Drogen nimmt.

Zu schnell in der Dunkelheit

Sottrum. Am späten Dienstagabend ist eine 38-jährige Autofahrerin aus Bremen auf einem Stichweg der Feldstraße verunglückt und hat sich dabei leichte Verletzungen zugezogen. In der Dunkelheit hatte die Frau die Geschwindigkeit ihres Ford nicht der schlechten Sichtweite angepasst. Sie überfuhr an einer Fahrbahnverengung die rechte Fahrstreifenbegrenzung und prallte gegen einen Stein. Der Wagen überschlug sich und blieb im Seitenraum liegen.

Einbruch in Oberschule

Gnarrenburg. Am vergangenen Wochenende sind unbekannte Einbrecher in die Oste-Hamme-Oberschule an der Hermann-Lamprecht-Straße und auch in die Außenstelle im Brilliter Weg eingestiegen. In das Hauptgebäude waren die Unbekannten durch eine aufgehebelte Tür gelangt. Sie durchsuchten die Büros und fanden Bargeld in einem Wertdepot. In die Außenstelle kletterten die Eindringlinge durch ein aufgehebeltes Fenster. Auch dort fanden sie Bargeld und nahmen es mit.

Werkzeuge aus Garage gestohlen

Rotenburg. Aus einer verschlossenen Garage an der Brandenburger Straße haben unbekannte Täter am vergangenen Wochenende Werkzeug gestohlen. Wie die Unbekannten die Garagentür geöffnet haben, wissen die Ermittler noch nicht. Mit einer Motorsäge, einer Akku-Stichsäge und einer Handkreissäge entkamen sie unerkannt.

Fahrrad und Wildkamera aus Carport gestohlen

Bevern. In der Nacht zum vergangenen Sonntag haben unbekannte Täter aus dem Carport eines Wohnhauses an der Straße Am Rhaden ein verschlossenes Herrenrad und eine angebrachte Wildkamera gestohlen. Es handelte sich um ein schwarzes Rad der Marke Rabeneick mit drei Gängen.

Ohne Führerschein auf dem Roller

Scheeßel. Eine Streifenbesatzung der Scheeßeler Polizei hat am Montagvormittag in der Zevener Straße einen 36-jährigen Rollerfahrer aus dem Verkehr gezogen. Der Asylsuchende war den Beamten im Ort aufgefallen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Er habe sich den Peugeot-Roller von einem Freund ausgeliehen. Dass er für die Fahrt auf dem kleinen motorisierten Zweirad einen Führerschein benötigt, war dem Mann offensichtlich nicht klar. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und auch gegen den 39-jährigen Fahrzeughalter, weil er die verbotene Fahrt zugelassen hat.

Unfallflucht wurde beobachtet

Zeven. Wegen des Verdachts der Unfallflucht muss sich ein 23-jähriger Autofahrer aus der Samtgemeinde Zeven verantworten. Zeugen hatten beobachtet, wie der junge Mann am Montagvormittag auf dem Famila-Parkplatz an der Straße Auf der Worth beim Ausparken aus einer Parkbox gegen ein anderes Auto gestoßen war. Der junge Mann gab später an, den Aufprall nicht bemerkt zu haben. Die folgenden Ermittlungen werden vermutlich zeigen, ob er die Wahrheit gesagt hat.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: