Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Geschäftschäftseinbruch ++ Diebstahl von Rettungsleinen ++ Diebe scheitern trozt Motorkraft ++ Falsche "Pannenopfer" ++ Versuchter Wohnhauseinbruch - Zeugen gesucht ++

Rotenburg/Wümme (ots) - ++ Geschäftschäftseinbruch - Zahlreiche hochwertige Gartengeräte gestohlen ++ Diebstahl von Rettungsleinen ++ Diebe scheitern trozt Motorkraft ++ Falsche "Pannenopfer" ++ Versuchter Wohnhauseinbruch - Zeugen gesucht ++

++ Geschäftschäftseinbruch - Zahlreiche hochwertige Gartengeräte gestohlen ++

Bremervörde. Am Dienstagmorgen wurde der Polizei in Bremervörde der Einbruch in die Räumlichkeiten einer Firma in der Stader Str. gemeldet. Unbekannte Täter waren in der Nacht von Montag auf Dienstag in die Verkaufsstelle für Gartengeräte eingedrungen. Sie verschafften sich gewaltsam Zutritt durch ein Rolltor und durchsuchten die Räumlichkeiten der Firma. Durch diesen Zugang entfernten sich die Diebe auch wieder unerkannt. Sie nahmen zahlreiche hochwertige Gartengeräte und Motorsägen sowie einen geringen Bargeldbetrag mit. Der genaue Schaden steht noch nicht fest, er wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Die Bremervörder Polizei bittet Zeugen, die im Bereich der Stader Str. in der Nacht zum Dienstag relevante Beobachtungen gemacht hat, sich unter der Telefonnummer 04761/9945-0 zu melden.

++ Diebstahl von Rettungsleinen ++

Sittensen. Unbekannte haben in der Nacht zum letzten Mittwoch von zwei Rettungsringen die dazu gehörenden Rettungsleinen abgeschnitten und entwendet. Der Bademeister des Sittensener Waldbades stellte am Mittwochmorgen fest, dass zwei Rettungsringe in ein Schwimmbecken geworfen worden waren. Außerdem fehlten die wichtigen Leinen für die Ringe.

Zeugen, die Angaben zu diesem Vorfall machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Sittensen unter der Telefonnummer 04282/59414541 oder bei der Polizei in Zeven unter der Telefonnummer 04281/9306-0 zu melden.

++ Diebe scheitern trozt Motorkraft ++

Fintel. In der Nacht zum letzten Dienstag versuchten unbekannte Täter in Fintel den vor dem Freibad aufgestellten Zigarettenautomaten komplett zu entwenden. Dazu hatten sie mit einem Haken ein Abschleppseil um den Automaten gelegt. So fixiert versuchten sie den Automaten mit einem unbekannten Fahrzeung aus der Verankerung zu reißen. Ihr Vorhaben misslang, da das Abschleppseil riss. Teile des Abschleppseils und der Haken wurden bei der Tatortaufnahme durch die Polizei sichergestellt. Ein Schaden ist nicht entstanden.

Die Polizei in Fintel bittet Zeugen, die Angaben zu dem versuchten Diebstahl machen können, sich zu melden ( 04261 / 947-0 oder 04265/1700 ).

++ Falsche "Pannenopfer" ++

Bremervörde. "Sollten sie von fremden Menschen direkt angesprochen werden, die eine Geldspende erbeten, seien Sie nicht zu gutgläubig!" , warnt der Sicherheitsexperte Thomas Teuber vom Präventionsteam der Polizei in Rotenburg.

Am Mittwochmittag täuschten zwei junge Männer mit einem grünen Renault mit ausländischem Kennzeichen in der Wesermünder Str. in Bremervörde eine Autopanne vor. Dann stoppten sie vorbeikommende Fahrzeugführer und baten um eine Spende für die Reparatur des Wagens. Beim Eintreffen der Polizei konnte der vermeindliche Schaden an dem Wagen auf "wundersame Weise" behoben werden und der Wagen war wieder fahrbereit.

++ Versuchter Wohnhauseinbruch - Zeugen gesucht ++

Fintel. Am letzten Mittwoch versuchten unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Freudenthalstr. in Fintel einzudringen. Zwischen 08.00 h und 15.30 h müssen die Täter versucht haben mit einem Hebelwerkzeug ein Fenster zu öffnen. Als ihnen das nicht gelang, ließen sie von ihrem Vorhaben ab und flüchteten in unbekannte Richtung.

Wer in der genannten Zeit tatrelevante Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich bei Polizei in Rotenburg unter der Telefonnummer 04261/947-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Karin Stabbert-Flägel
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: