Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Polizei stellt Raser nach Fahrt auf der B 440 ++ Drei Verletzte nach Auffahrunfall auf der A1 ++ Drei Sätze Reifen gestohlen ++ Fahrerin und Fahrzeughalter hatten keine Fahrerlaubnis ++

POL-ROW: ++ Polizei stellt Raser nach Fahrt auf der B 440 ++ Drei Verletzte nach Auffahrunfall auf der A1 ++ Drei Sätze Reifen gestohlen ++ Fahrerin und Fahrzeughalter hatten keine Fahrerlaubnis ++
unfallbeschädigter Honda

Rotenburg (ots) - Polizei stellt Raser nach Fahrt auf der B 440

Visselhövede. Die Rotenburger Polizei ermittelt nach einer außergewöhnlichen Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Bundesstraße 440 und der Brauerstraße gegen einen amtsbekannten, 25-jährigen Visselhöveder. Der Mann hatte gegen Mitternacht mit einem VW Golf in Höhe Hassel in einer 70er-Zone einen Zivilwagen der Polizei überholt. Die Beamten schätzen die Geschwindigkeit des vorbeiziehenden Golfs in dem wildunfallgefährdeten Bereich auf 190 Stundenkilometer. Die weitere Fahrt des Visselhöveders führte über die Brauerstraße nach Rotenburg. In der geschlossenen Ortschaft fuhr der 25-Jährige mit einer Geschwindigkeit von immer noch über 140 Stundenkilometern. Nach Abzug aller Toleranzen wirft ihm die Polizei eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 64 Stundenkilometern vor. Nach dem aktuellen Bußgeldkatalog wird diese Fahrt ein Bußgeld von 480 Euro, ein Fahrverbot von drei Monaten und zwei Punkte in Flensburg nach sich ziehen.

Drei Verletzte nach Auffahrunfall auf der A1

## Fotos in der digitalen Pressemappe ##

Stuckenborstel/A1. Bei einem Auffahrunfall auf der Hansalinie A1 in Höhe der Anschlussstelle Stuckenborstel sind am Mittwochnachmittag drei Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Für die Zeit der Bergungs- und Rettungsarbeiten mussten zwei von drei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Hamburg gesperrt werden. Dadurch bildete sich am frühen Abend ein Rückstau von bis zu drei Kilometern Länge. Zu dem Unfall war es gegen 17.15 Uhr gekommen, weil ein 46-jähriger Autofahrer aus Ludwigslust mit seinem Honda auf dem linken Fahrstreifen mit hoher Geschwindigkeit auf den vorausfahrenden BMW einer 26-jährigen Frau aus Herford aufgefahren ist. Nach dem Aufprall schleudert der Honda in die Mittelschutzplanke und von dort gegen einen Lkw mit Anhänger, der auf dem Mittelstreifen unterwegs war. Fahrer und Fahrerin der Unfallfahrzeuge erlitten leichte, ein 33-jähriger Beifahrer im BMW sogar schwere Verletzungen. Einsatzkräfte der Feuerwehr Sottrum befreiten ihn mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug. Die Insassen des BMW wurden in das Diakonieklinikum nach Rotenburg gebracht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 30.000 Euro.

Drei Sätze Reifen gestohlen

Süderwalsede. Mit einer Astschere haben unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch das Tor einer Scheune in der Hauptstraße aufgehebelt. Ziel der Täter war der Diebstahl von eingelagerten Kompletträdern. Die Unbekannten luden drei Sätze auf und verschwanden mit der Beute.

Einbruch am hellichten Tag

Lauenbrück. Am Mittwoch zwischen 8 Uhr und 19 Uhr sind unbekannte Einbrecher in ein Wohnhaus in der Graf-Wilhelm-Straße eingedrungen. Dazu hatten sie eine Terrassentür auf der Rückseite des Hauses aufgehebelt. Bis auf den Kellerbereich suchten die Eindringlinge in allen Räumen nach Wertgegenständen. In der Wohnung fanden sie Schmuck, Bargeld, Sparbücher und auch Reisepässe. Damit verschwanden sie in unbekannte Richtung.

Fahrerin und Fahrzeughalter hatten keine Fahrerlaubnis

Visselhövede. Beamte der Rotenburger Polizei haben am Mittwochabend in der Burgstraße eine 33-jährige Autofahrerin gestoppt, von der ihnen bekannt war, dass sie nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Als die Streifenbesatzung gegen 20.30 Uhr vom Marktplatz kommend in die Burgstraße fuhr, bog die Frau im Fiesta eines 35-jährigen Visselhöveders gerade von der Emmy-Krüger-Straße in die Burgstraße ein. Noch in der Burgstraße konnte der Wagen angehalten werden. Der Fahrzeughalter saß bei der Kontrolle auf dem Beifahrersitz. Auch er besitzt keine Fahrerlaubnis. Gegen beide ermittelt die Polizei wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Um eine weitere Fahrt zu verhindern, verschlossen die Beamten das Auto und nahmen die Autoschlüssel mit.

Radler stoßen zusammen

Oldendorf. Am Mittwochabend ist ein großer Radfahrer mit einer kleinen Radfahrerin in der Straße Heidkamp zusammengestoßen. Der 45-jähriger Radler war gegen 20.30 Uhr im Heidkamp in Richtung Ortsmitte unterwegs, als unvermittelt ein 7-jähriges Mädchen von einem Grundstück fuhr und seinen Weg kreuzte. Bei dem Sturz verletzte sich der Mann leicht und musste in das Zevener Martin-Luther-Krankenhaus gebracht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: