POL-ROW: ++ Diebstahlsopfer wurde abgelenkt ++ Kompressor gestohlen ++ Nicht auf Alarmanlage geachtet ++ Radfahrerin übersehen ++

Rotenburg (ots) - Diebstahlsopfer wurde abgelenkt

Scheeßel. Zwei unbekannte Täter haben am Mittwochmittag die Mitarbeiterin einer Bäckerei in der Zevener Straße bestohlen. Die beiden südländisch beschriebenen Männer gingen bei der Tat arbeitsteilig vor. Während der eine die Bedienung in ein Verkaufsgespräch verwickelte, nutzte der andere die Ablenkung und durchstöberte die Jacke der Frau. Dort fand er ein Portemonnaie mit Bargeld und nahm es an sich. Als die Verkäuferin misstrauisch wurde, verließen die beiden Unbekannten das Geschäft fluchtartig. Die Polizei vermutet, dass die beiden Männer ihre Masche auch noch in anderen Geschäften ausprobiert haben und bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 04263/985950.

Kompressor gestohlen

Bellen. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch an der Kreisstraße 210 einen Anhänger mit Kompressor gestohlen. Das gelbe Arbeitsgerät vom Typ Kaeser M32 stand an einer Straßenbaustelle und war durch eine Safety Box gegen Diebstahl gesichert. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Bothel unter Telefon 04266/8505.

Nicht auf Alarmanlage geachtet

Zeven. In der Nacht zum Mittwoch ertönte auf dem Viehmarktplatz an der Godenstedter Straße die Alarmanlage eines schwarzen Lexus. Dessen Besitzer, ein 51-jähriger Niederländer, der in einem benachbarten Hotel abgestiegen war, schreckte gegen 3 Uhr früh von dem Lärm auf. Der Mann dachte sich jedoch nichts dabei und schloss seine Augen wieder. Am nächsten Morgen stellte er fest, dass unbekannte Täter eine Scheibe seines Fahrzeugs eingeworfen und eine Laptoptasche vom Rücksitz gestohlen hatten.

Radfahrerin übersehen

Rotenburg. Beim Abbiegen hat eine 20-jährige Fahrerin eines Skoda am Mittwoch gegen 10 Uhr im Einmündungsbereich Harburger Straße/Werkstraße nicht auf eine Radfahrerin geachtet. Die 65-jährige Frau stürzte bei der Kollision und verletzte sich leicht an den Armen. Sie wurde in das Diakonieklinikum gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: