Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Neues Punktesystem beschäftigt Fernfahrerstammtisch ++

Uwe Stoef und Andrea Möller

Rotenburg (ots) - Neues Punktesystem beschäftigt Fernfahrerstammtisch

## Foto in der digitalen Pressemappe ##

Sittensen. Über das neue Punktesystem für Verkehrssünder hat der Leiter der Führerscheinstelle des Landkreises Harburg, Uwe Stoef, den Fernfahrerstammtisch in der letzten Woche im Shell-Autohof informiert. Die Reform des seit einem Jahr reformierten Systems diene in erster Linie der Vereinfachung und Übersichtlichkeit, aber auch der Verkehrssicherheit, so der Verwaltungsfachmann.Es seien bestimmte Bußgeldsätze angehoben worden, andere Verstöße hingegen werden mit weniger Punkten belegt. Für einen sicherheitsrelevanten Verkehrsverstoß ist mit einem Punkt zu rechnen. Bei schwereren Verkehrsordnugswidrigkeiten und Straftaten sind zwei Punkte vorgesehen. Drei Punkte bekommt derjenige, bei dem eine Verkehrsstraftat den Entzug oder eine Sperre der Fahrerlaubnis zur Folge hat. Tilgungsfristen liegen bei Verstößen mit einem Punkt bei zweieinhalb Jahren, bei Verstößen mit zwei Punkten bei fünf Jahren und bei Verstößen, die mit drei Punkten belegt sind, bei zehn Jahren. Die Frist beginnt mit der Rechtskraft des Urteils und nicht mit Ablauf des Tattages, erläuterte Stoef weiter.

Beim nächsten Fernfahrerstammtisch am 01.Juli wird Polizeikommissar Björn Heitmann von der Autobahnpolizei Sittensen über das Absichern einer Gefahren- oder Unfallstelle sprechen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: