Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Polizei sucht Geschädigten ++ Verkehrskontrolle wegen Schlangenlinien ++ Versuchter Einbruch in Raiffeisenmarkt ++ Kinder werfen Flasche auf die A1 ++ Im Rausch falsch geparkt ++

Rotenburg (ots) - Polizei sucht Geschädigten

Scheeßel. Ermittler der Rotenburger Polizei sind auf der Suche nach einem möglichen Geschädigten, in dessen Auto am Montag, den 18. Mai in der Bergstraße eingebrochen worden sein soll. Aus dem schwarzen Kleinwagen, der ungefähr in der Mitte der Bergstraße gestanden habe, sei ein Navigationsgerät, möglicherweise von der Marke TomTom, gestohlen worden. Ob das Fahrzeug verschlossen war, steht auch nicht fest. Mitteilungen bitte an die Rotenburger Polizei unter Telefon 04261/9470.

Verkehrskontrolle wegen Schlangenlinien

Gyhum. Eine Streifenbesatzung der Zevener Polizei hat am späten Mittwochabend in der Bergstraße die Trunkenheitsfahrt eines 44-jährigen Mannes aus der Samtgemeinde Fintel gestoppt. Schlangenlinien in Fahrbahnmitte hatten die Polizisten veranlasst, sich mit dem Autofahrer zu unterhalten. Schnell war ihnen klar, dass Alkohol der Grund für die ungewöhnliche Fahrweise des Mannes war. Bei einem Atemalkoholtest bestätigte sich der erste Verdacht: fast 1,6 Promille. Auf der Polizeiwache wurde dem 44-Jährigen eine Blutprobe abgenommen. Seinen Führerschein und die Fahrzeugschlüssel behielten die Polizisten auch.

Versuchter Einbruch in Raiffeisenmarkt

Tarmstedt. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch offensichtlich versucht in den Raiffeisenmarkt in der Hauptstraße einzudringen. Dazu stiegen sie zunächst über einen Zaun und beschädigten eine Überwachungskamera. Ob die Täter gestört worden sind, ist unklar. Sie drückten eine Tür zum Außenbereich auf und verschwanden ohne Beute.

Kinder werfen Flasche auf die A1

Stuckenborstel/A1. Zwei noch unbekannte Kinder haben sich am Mittwochabend auf der Autobahnbrücke bei Stuckenborstel einen mehr als gefährlichen Streich erlaubt. Gegen 18.30 Uhr warfen sie eine rote Kunststoffflasche auf die Autobahn in Richtung Bremen. Der 44-jährige Fahrer eines Audi aus der Samtgemeinde Sittensen hatte großes Glück. Die Flasche schlug vor seinem Wagen auf dem Boden auf und traf das Fahrzeug nicht. Beim Blick auf die Brücke konnte der Mann erkennen, dass die Kinder, die er auf 8 bis 12 Jahre schätzt, in Richtung Stuckenborstel weitergingen. Zeugen, die die Kinder beobachtet haben oder Hinweise auf sie geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Sittensen unter 04282/594140 oder bei der Polizei in Sottrum unter Telefon 04264/370190 zu melden.

Im Rausch falsch geparkt

Visselhövede. Beim Verlassen der Dienstgarage ist ein Beamter der Visselhöveder Polizei am Mittwochmorgen auf einen Volkswagen aufmerksam geworden, dessen Fahrerin ihr Auto gerade verkehrsbehindernd auf der anderen Straßenseite geparkt hatte. Aus der Entfernung wollte der Polizist die ältere Dame darauf aufmerksam machen - sie reagierte aber nicht auf den gut gemeinten Hinweis. Nun warf der Beamte einen genauen Blick auf die Situation. Er ging hinüber und stellte erstaunt fest, dass die Frau ganz offensichtlich unter Alkoholeinwirkung stand. Der Polizist nahm die Frau zunächst mit auf die Polizeiwache und brachte sie von dort zu einem Arzt. Der nahm ihr eine Blutprobe ab. Zurück bei der Polizei wurde die Frau in die Obhut einer Verwandten übergeben. Die Beamten ermitteln nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: