Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Asylbewerber versucht sich in Behörde anzuzünden ++

Rotenburg (ots) - Asylbewerber versucht sich in Behörde anzuzünden

Lauenbrück. In den Räumen der Samtgemeinde Fintel in Lauenbrück ist es am Dienstagvormittag um ein Haaresbreite zu einem tragischen Vorfall gekommen. Mitarbeiter der Samtgemeinde hatten sich über Notruf bei der Rotenburger Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass sich ein 40-jähriger Asylbewerber aus der Elfenbeinküste in der Behörde mit Benzin übergossen haben soll und nun drohe sich anzuzünden. Die Polizei schickte sofort mehrere Streifenbesatzungen nach Lauenbrück. Vor Ort veranlassten die Beamten die Evakuierung des Gebäudes. Ein Rettungswagen mit einer Notärztin und Spezialkräfte der Polizei wurden vorsorglich angefordert. Noch bevor die Unterstützung eintraf, konnten Scheeßeler Polizeibeamte den 40-jährigen Ivorer überwältigen und vor allem sichern. Damit war die größte Gefahr gebannt. Die Notärztin übernahm die weitere Versorgung des Flüchtlings. Er befindet sich mittlerweile in der Psychatrie des Diakonieklinikums. Die Hintergründe seines Handels sind derzeit noch nicht geklärt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: