Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: Betrüger am Telefon

Rotenburg (ots) - Betrüger am Telefon

Zeven. Senioren geraten immer wieder in den Focus von Betrügern. Am Dienstag erstatteten gleich in vier Fällen Rentnerinnen Anzeige bei den Beamten des Polizeikommissariats Zeven. Die Seniorinnen aus Zeven, im Alter von 82 bis 89 Jahren, waren jeweils von Unbekannten angerufen worden. Am Telefon gaben sich die Anrufer als Polizeibeamte aus und wollten die Rentnerinnen zur Herausgabe von Bargeld überreden. Die falschen Polizisten gaben am Telefon vor, die Geldscheine auf Echtheit überprüfen zu müssen. In allen vier Fällen gingen die Frauen aber nicht auf den Betrugsversuch ein und es wurde kein Geld ausgehändigt. Die Ermittler der Polizei gehen davon aus, dass die Seniorinnen gezielt ausgewählt wurden.

Betrugsversuche am Telefon werden zur Zeit wieder verstärkt der Polizei gemeldet. Aber nicht nur der Trick mit dem "falschen" Polizeibeamten wird angewendet." Oft geben sich Betrüger auch als Mitarbeiter von Banken oder Sparkassen aus. Auch die sogenannten Gewinnversprechen am Telefon kommen häufig vor", so Thomas Teuber vom Präventionsteam der Rotenburger Polzei. "Die Täter wählen oft ganz gezielt aus Telefonbüchern allein lebende Seniorinnen für ihre Betrugsversuche aus. Deswegen sollte man darauf achten, nicht mit vollem Vornamen und möglichst auch nicht mit Anschrift im Telefonbuch zu stehen", so Teuber weiter.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Thomas Teuber
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: