Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Polizei schnappt Zigarettendiebe ++

Rotenburg (ots) - Polizei schnappt Zigarettendiebe

Bremervörde. Ein Ermittler der Bremervörder Polizei ist einer Bande von Zigarettendieben, die in den vergangenen Wochen im Nordkreis und den angrenzenden Gemeinden Bad Bederkesa und Schiffdorf ihr Unwesen getrieben haben, am Mittwoch auf die Schliche gekommen In 21 Fällen von Aufbrüchen von Zigarettenautomaten ermittelte die Polizei gegen damals noch unbekannte Täter. Mit der Festnahme von zwei 45-jährigen Rumänen bekommen die Ermittlungen jetzt eine Wendung. Dem Beamten des Kriminal- und Ermittlungsdienstes waren auf Tatfotos die Gesichter von zwei alten Bekannten aufgefallen, die vor Jahren in anderer Sache in Erscheinung getreten sind. Damals reisten die beiden Männer zu ihren Taten mit der Bahn an. Daran erinnerte sich der Ermittler und erkannte die beiden Rumänen bei einer Fahrt im Zug von Buxtehude nach Bremerhaven. In Oerel stiegen die Verdächtigen aus. Dort verlief sich zunächst ihre Spur. Am folgenden Morgen bestiegen die Bremervörder Beamten den Zug in die andere Richtung und wurden tatsächlich fündig. Sie holten die beiden 45-Jährigen gegen 6.25 Uhr aus ihrem Abteil und konfrontierten sie mit dem Vorwurf der Automatenaufbrüche. Beim Blick in die mitgeführten Rucksäcke wussten die Ermittler, dass sie einen Treffer gelandet hatten. Beide Taschen waren voll mit Zigaretten, Bargeld und Tatwerkzeugen. Der Fund steht möglicherweise in Zusammenhang mit einem Automatenaufbruch zu Wochenbeginn in Oese. In bekannter Manier war der Behälter mit brachialer Gewalt geöffnet und geleert worden. Einen der Tatverdächtigen lieferten die Polizisten nach den ersten Ermittlungen sofort in der JVA Bremervörde ab. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl mit 122 Tagen Reststrafe vor. Sein Komplize wird im Laufe des Donnerstags einem Haftrichter vorgeführt. In diesem Zusammenhang bittet die Bremervörder Polizei um weitere Hinweise. Vermutlich haben die Täter ihr Tatwerkzeug durch Schuppenaufbrüche erlangt. Mögliche Geschädigte werden gebeten, sich mit der Bremervörder Polizei unter Telefon 04761/99450 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: